Ende der Sanierung

Am Wochenende wird ein großes Fest rund ums Münster gefeiert

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Fr, 12. Oktober 2018 um 10:02 Uhr

Freiburg

Zwölf Jahre hat die Sanierung gedauert. Zwölf Millionen Euro hat sie gekostet. Nun ist das Freiburger Münster frei von Gerüsten, und das wird gefeiert. Bis Sonntag steigt das Turmfinale.

Vom Glockendialog über Lichteffekte und die Auktion alter Steine bis zum Festgottesdienst ist an drei Tagen einiges geboten.

Eröffnung mit OB und Dompfarrer
Um zehn vor sechs heute Abend läuten die Glocken des Münsterturms und anderer Kirchen in der Innenstadt das Festwochenende ein. Um 18 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Martin Horn, Dompfarrer Christian Würtz, der Vorsitzende des Münsterbauvereins Sven von Ungern-Sternberg sowie der erzbischöfliche Baudirektor Anton Bauhofer und Münsterbaumeisterin Yvonne Faller auf der Südseite das dreitägige Turmfinale.

Offener und leuchtender Turm
Um 18.30 Uhr folgt die Bläserfanfare vom Turm oben und danach geht’s für alle, die wollen und können, hoch hinaus. Bis um 22 Uhr und am Samstag von 09.30 bis 16.45 Uhr ist erstmals wieder der Turmaufstieg für Besucher möglich. Doch nicht nur von oben gibt es etwas zu schauen . Auch für alle, die unten auf dem Münsterplatz stehen oder von einem anderen Ort in der Stadt aus einen guten Münsterblick haben, gibt es einen leuchtenden Höhepunkt. Von 19 bis 22 Uhr erstrahlt das Münster in verschiedenen Farben. Diese Lichteffekte gibt es auch am Samstag- und Sonntagabend.

Feine Weine und Münstersteine
Im Innenhof und Garten der Münsterbauhütte an der Schoferstraße dreht sich am Samstag von 11 bis 16 Uhr alles um feine Weine und Münstersteine. Um 14 Uhr versteigert BZ-Verleger Christian Hodeige ausgebaute Steine des Münsterturms. Die Erlöse kommen dem Münsterbauverein zu Gute.

Führungen drinnen und draußen
Am Samstag finden auch mehrere Führungen statt. Neben einem Besuch der Münsterbauhütte um 12 und 13 Uhr gibt es zwischen 15 und 17 Uhr auf der Südseite vor dem Historischen Kaufhaus auch drei ungewöhnliche "Führungen im Liegestuhl". Während die Zuhörer auf einer Liege entspannen und nach oben schauen, können sie den Geschichten über den "schönsten Turm auf Erden" lauschen.

Das Münster für Kinder
Für Kinder gibt es am Samstag spezielle Angebote. In der Turmwerkstatt auf der Nordseite können sie zwischen 11 und 16 Uhr Sandsteine klopfen und sich mit anderen Materialien austoben. Im Münsterladen findet zur gleichen Zeit Lutscher- und Bonbongießen statt. Und um 15, 16 und 17 Uhr gibt es jeweils eine Kinderführung "Mit Fernrohr und Lupe".

Orgelklänge und Uraufführung
Musikalisch gibt es neben einer Orgel-Matinée am Samstag um 11.30 und um 12 Uhr die Uraufführung einer Motette auf das Sonett "An den Turm des Freiburger Münsters" von Reinhold Schneider beim Festgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr. Um 17 Uhr findet das Konzert "Verleih uns Friede" mit der Mädchenkantorei und anderen Musikern statt.