Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 19.04.2014

E-MAIL: Wir sind Sheriff

An alle Stadtsheriffs, die bald mit Konkurrenz rechnen müssen

E-MAIL: Wir sind Sheriff

Liebe Stadtsheriffs, tut mir leid, dass ich es so direkt sagen muss, aber ihr könnt jetzt alle einpacken. Die Zeit auf eurer Parkuhr ist abgelaufen. Nicht, dass ich euren zivilisatorischen Beitrag, den ihr mit jedem Knöllchen geleistet habt, ... Mehr

Samstag, 05.04.2014

E-MAIL: Der Traum vom Weltraumwalzer

An Robonaut, gehandicapter Roboter auf der Internationalen Raumstation

E-MAIL: Der Traum vom Weltraumwalzer

Lieber Robonaut , du bist zwar eine Maschine, aber irgendwie auch nur ein Mensch, und deshalb tust du mir leid. Es muss schon verdammt hart sein da oben auf der Raumstation. Wenn man bedenkt, wie schön du damals Walzer getanzt hast zu Johann ... Mehr

Samstag, 22.03.2014

E-MAIL: Der Tag der Kissenschlacht

An alle Tagträumer und Welttagschöpfer

E-MAIL: Der Tag der Kissenschlacht

Werte findige Tagerfinder, wo immer Ihr auch zu finden seid, wo nehmt Ihr nur die Themen für die ganzen Jubel-, Erinnerungs, Fest-, Feier- oder Welttage her? Und wer legt dann fest, wann dann was begangen wird? Zum Beispiel heute, Samstag 22. ... Mehr

Samstag, 08.03.2014

E-MAIL: Der Volkswille und sein Organ

An die 50,3 Prozent, die gegen "Massenzuwanderung" in die Schweiz gestimmt haben

E-MAIL: Der Volkswille und sein Organ

Liebe 50,3 Prozent, wir wissen nicht, wer Ihr seid. Ihr seid eine eine abstrakte Größe. Aber eine Größe, die zählt in der Demokratie. Ihr seid die Mehrheit, wenn auch nur eine hauchdünne. Egal: Mehrheit ist Mehrheit. Die SVP, die Partei, die ... Mehr

Samstag, 22.02.2014

Großer Aufwand, dünne Akte

E-Mail

Großer Aufwand, dünne Akte

Liebe Stasi-Veteranen, ich gebe zu, ich war ein wenig enttäuscht, als ich jetzt die Akten eingesehen habe, die Sie damals in der DDR über mich angelegt hatten. Eigentlich kann man nicht von Akten sprechen: Sechs kleine Karteikarten und eine ... Mehr

Samstag, 08.02.2014

E-MAIL: Die Anekdotenfabrik macht dicht

An alle, die mal Olivgrün und Flecktarn getragen haben und immer noch gerne von dieser Zeit erzählen

E-MAIL: Die Anekdotenfabrik macht dicht

Liebe Kameraden, es ist vorbei. Wir werden immer weniger. Die Wehrpflicht ist Geschichte, niemand wird mehr eingezogen. Das ist eine gute Sache, hat aber auch einen ganz großen Nachteil: Irgendwann gibt es niemanden mehr, der unsere ... Mehr

Samstag, 25.01.2014

E-MAIL: Hier spricht Volkes Stimme

An Monsieur Michel, den Leibfriseur unseres Pariser Korrespondenten

E-MAIL: Hier spricht Volkes Stimme

Lieber Monsieur Michel, wenn ich von Ihnen als meinem Friseur spreche, ist das nicht nur so dahingesagt. Ich will keinen anderen mehr. Ich will nur noch Sie. Nicht nur, dass Sie mir die letzten noch verbliebenen Haare stutzen, ohne dass ich - ... Mehr

Samstag, 11.01.2014

E-MAIL: Immer eins auf die Nuss

An den Mann, der mit Vornamen Bahnchef heißt

E-MAIL: Immer eins auf die Nuss

Lieber Bahnchef Grube, warum alle Bahnchefs mit Vornamen Bahnchef heißen, weiß ich nicht. Laut Wikipedia wurde der Titel Ban "in zahlreichen Ländern Mittel- und Südosteuropas (... ) als Bezeichnung für Würdenträger gebraucht und ist entweder ... Mehr

Samstag, 21.12.2013

E-MAIL: Wo bitte bleibt der Schnee?

An das Christkind

E-MAIL: Wo bitte bleibt der Schnee?

Liebes Christkind, Dreimal werden wir noch wach, heißa, dann ist Heiligabend. Schön. Weniger schön ist, dass uns die Meteorologen warme, grüne Weihnachten vorausgesagt haben. Wir wollen dich, liebes Christkind, nicht kritisieren, ach woher. ... Mehr

Samstag, 07.12.2013

Droht eine „Tatort“-Fusion?

E-Mail an die ARD-"Tatort"-Redaktion

Droht eine „Tatort“-Fusion?

Geschätzte Redaktionen, jetzt endlich Freiburg. Es war ja auch kein Zustand, dass die "Tatort"-Leichen des SWR-Landes nur in Ludwigshafen, Stuttgart, Konstanz oder im Bodensee herumliegen. Ein "Special" an der Dreisam ist natürlich nicht genug. ... Mehr

Samstag, 23.11.2013

E-MAIL: Habt ihr nichts Besseres zu tun?

An alle, die Abenteuer und Abwechslung vom Alltag suchen --

E-MAIL: Habt ihr nichts Besseres zu tun?

Hey Extremsportler, ihr rennt durch die Wüste. Ihr klettert auf Hochhäuser. Ihr radelt in acht schlaflosen Tagen quer durch die USA. Ihr zieht euch Raumanzüge an und springt aus Heliumballons in der Stratosphäre. Sagt mal, Jungs: Habt ihr ... Mehr

Samstag, 09.11.2013

An alle Männer mit Haarausfall: Licht, lichter, Glatze

E-Mail

An alle Männer mit Haarausfall: Licht, lichter, Glatze

Liebe Männer, es ist zum Haareraufen! Wenn man denn genügend hätte. Aber die meisten von uns leiden ja an androgenetischer Alopezie, vulgo Haarausfall. Licht, lichter, Glatze - es liegt an den Hormonen. Macht nichts, wenn man ein Bruce Willis ... Mehr

Samstag, 26.10.2013

An meinen alten Kühlschrank: Du warst einfach so cool

E-Mail

An meinen alten Kühlschrank: Du warst einfach so cool

Lieber alter Kühlschrank, Du fehlst mir, ich vermisse Dich sehr. Nein, das hat gar nichts damit zu tun, dass der neue Kühlschrank kurioserweise eine Lieferzeit von gefühlten acht Jahren hat und ich somit vier Wochen ohne die nötige Frische im ... Mehr

Samstag, 12.10.2013

E-MAIL: Geistesgrößen unter sich

An den Leimener und den Hallenser

E-MAIL: Geistesgrößen unter sich

Lieber Herr Boris Genscher, jüngst haben sich zwei Herren zu Wort gemeldet; der zweite von ihnen heißt, glaube ich, Hans-Dietrich Becker. Beide haben schon viel geleistet. Der eine war Außenminister und konnte in mehreren Flugzeugen ... Mehr

Samstag, 28.09.2013

E-MAIL: Kleiner Mann, was nun?

An alle die aufopferungsvollen, treusorgenden Väter

E-MAIL: Kleiner Mann, was nun?

Liebe Superpapis, die ihr des Nachts innerhalb von Sekundenbruchteilen auf der Matte steht, wenn aus dem Kinderzimmer auch nur der leiseste Laut ertönt; die ihr klaglos Schlafverzicht übt, um Baby das Fläschchen zu geben. Die ihr Popos wischt ... Mehr

Samstag, 14.09.2013

E-MAIL: Der Gang zur Urne als Alibi

An: Die Fraktion der Nichtwähler

E-MAIL: Der Gang zur Urne als Alibi

Liebe Wahlverweigerer , ich kann Euch ja verstehen. So ein Gang zur Wahlurne ist mit Aufwand verbunden. Vor allem zerreißt er den Sonntag. Es sei denn, man steht schon zur Öffnung der Wahllokale in Warteposition - aber wer möchte das schon? ... Mehr

Samstag, 31.08.2013

E-MAIL: Freiheit statt Frust

An: Alle Autofahrer auf deutschen Straßen

E-MAIL: Freiheit statt Frust

Liebe Autofahrer, ich weiß, ich weiß: Ihr habt es nicht leicht. Immer schleicht irgendein Depp vor euch über die Landstraße, immer drängelt in eurem Rückspiegel irgendein Wahnsinniger. Das Benzin wird teurer. Die Straßen werden holpriger, die ... Mehr

Samstag, 17.08.2013

E-MAIL: Vollmond macht Falten

An alle, die nachts nicht zur Ruhe kommen

E-MAIL: Vollmond macht Falten

Liebe Schlechtschläfer, dass mein Bett dieser Tage noch schlimmer zerwühlt ist als sonst, hängt mit zwei Meldungen aus der Wissenschaft zusammen, die ich leichtfertigerweise gelesen habe, als ich abends - um besser einschlafen zu können! - noch ... Mehr

Samstag, 03.08.2013

E-MAIL: Keine Zukunft in meinem Zuhause

An die Damen und Herren der Landesbausparkasse

E-MAIL: Keine Zukunft in meinem Zuhause

Liebe LBSler! Ich darf Sie jetzt mal ganz familiär ansprechen, schließlich haben Sie mir ja so nett geschrieben -- dabei hatten wir noch nie miteinander zu tun. Sie gaben meiner Zukunft kein Zuhause - aber keine Sorge, wir haben auch nicht ... Mehr

Samstag, 20.07.2013

Der braucht nicht aufzustehn

E-Mail

Der braucht nicht aufzustehn

Lieber Vater Rhein, ich zögere ja schon etwas mit dieser Anrede. Vater? Wieso eigentlich? Vater von wem? Von uns Deutschen? So dachten und schwärmten es sich die Dichter und die Komponisten der Romantik herbei. Sie wollten offenbar alle unmündige ... Mehr

Samstag, 06.07.2013

E-MAIL: Verschärfter Blick fürs Wesentliche

An Easyjet, Fluggesellschaft

E-MAIL: Verschärfter Blick fürs Wesentliche

Sehr geehrte Damen und Herren von Easyjet, man sollte meinen, eine Fluggesellschaft, zumal eine der - Sie entschuldigen bitte - billigeren Sorte, muss nur Leute sicher von A nach B befördern. Sie aber, werte Damen und Herren von Easyjet, tun ... Mehr

Samstag, 22.06.2013

E-MAIL: Espresso auf Ex und andere Exzesse

An eine bittersüße Geliebte

E-MAIL: Espresso auf Ex und andere Exzesse

Lieber Kaffee, unser Verhältnis war nicht immer so eng. Wir mussten uns erst näherkommen, ganz langsam. Du warst immer so bitter. So abweisend. Du warst etwas für die Anderen. Die Coolen, die in der großen Pause mit Zigarette hinterm Ohr am ... Mehr

Samstag, 08.06.2013

E-MAIL: Geist muss fließen

An die Semper idem Underberg GmbH

E-MAIL: Geist muss fließen

Liebe Underbergs, wenn der Berg ruft, lass ihn schreien, lautet ein altes Sprichwort unter uns Schnapsdrosseln. Trotzdem wollen wir Euch auch nicht so völlig ratlos in der Destille stehen lassen in Eurem hochprozentigen Elend. "Deutschlands ... Mehr

Samstag, 25.05.2013

E-MAIL: Klassik goes OP

An den Bundesverband Musikindustrie; Cc: Klinikärzte

E-MAIL: Klassik goes OP

Sehr geehrte Verantwortliche, neulich haben wir mal wieder in diversen Branchenberichten geschmökert und sind dabei auch auf Ihren gestoßen. Eine Nachricht hat uns beunruhigt: Die Umsätze im Bereich Klassik sind gesunken, was unseren Puls in ... Mehr

Samstag, 11.05.2013

E-MAIL: Sonnenbrille bei Nacht

An Corey Hart, kanadischer Ex-Popstar

E-MAIL: Sonnenbrille bei Nacht

Guten Tag Herr Hart, neulich saß ich im Auto, als im Radio Ihr erster Hit aus den 80er Jahren lief, dessen erste Zeile lautet: "I wear my sunglasses at night", also "Ich trage meine Sonnenbrille nachts". Ist die beste Liedzeile, die ich kenne, ... Mehr