Zur Navigation Zum Artikel

Donnerstag, 24.12.2009

KALENDERBLATT ’89: Das Tor macht weit . . .

Mehr als hunderttausend Menschen feiern im Herzen Berlins

KALENDERBLATT ’89: Das Tor macht weit . . .

Als regierender Bürgermeister von Berlin hatte Richard von Weizsäcker einen Satz geprägt, der die deutsche Nachkriegsgeschichte präzise zusammenfasst: "Die deutsche Frage ist offen, solange das Brandenburger Tor geschlossen ist." Als ... Mehr

Samstag, 12.12.2009

KALENDERBLATT ’89: Mitterand gibt sein "d’accord"

Bundeskanzler Kohl präsentiert beim Gipfel in Straßburg seinen Vereinigungsplan

KALENDERBLATT ’89: Mitterand gibt sein "d’accord"

An zwei Schauplätzen werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Der eine ist Straßburg, wo sich die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaft bei einem Gipfel mit der Frage befassen, wohin Deutschland sich entwickeln darf und ... Mehr

Samstag, 05.12.2009

Einmal Dresden und zurück

Einmal Dresden und zurück

Nachdem die Mauer in Berlin gefallen war, mussten die neuen Länder aufgebaut werden – dabei halfen in Sachsen auch drei heute prominente Baden-Württemberger Mehr

Samstag, 28.11.2009

KALENDERBLATT ’89: Föderation statt Einheit

Wie Bundeskanzler Kohl nach dem Mauerfall die Zukunft Deutschlands sah

KALENDERBLATT ’89: Föderation statt Einheit

Bundeskanzler Helmut Kohl stellt am 28. November dem Bundestag in Bonn in einer Regierungserklärung seinen Plan für die Zukunft Deutschlands vor: Als ersten Schritt hält er freie Wahlen in der DDR und die Bildung einer demokratisch legitimierten ... Mehr

Samstag, 14.11.2009

KALENDERBLATT ’89: Abrechnung in der Volkskammer

Das DDR-Parlament wählt einen neuen Ministerpräsidenten

KALENDERBLATT ’89: Abrechnung in der Volkskammer

Das Wochenende im Freudentaumel ist vorüber. Am Donnerstagabend (9. November) ging die Grenze auf in Berlin, die Menschen stürmten in der Nacht den Kurfürstendamm, die noch skeptisch waren, kamen am Freitag, dann gab es kein Halten mehr. Bis in ... Mehr

Samstag, 31.10.2009

KALENDERBLATT ’89: Angst vor der Flüchtlingsflut

Wer bezahlt für die vielen Übersiedler aus der DDR?

KALENDERBLATT ’89: Angst vor der Flüchtlingsflut

Die Fluchtwelle aus der DDR zeigt Wirkung, auch im Westen. Allein in den drei Monaten August, September und Oktober sind 66 000 Menschen aus der DDR in die Bundesrepublik übergesiedelt. Nun wächst bei vielen Städten und gemeinden die Sorge vor ... Mehr

Mittwoch, 28.10.2009

Berlins Senat war auf den Mauerfall 1989 vorbereitet

Berlins Senat war auf den Mauerfall 1989 vorbereitet

Was wie das Resultat einer Panne wirkte, hatte einen langen Vorlauf: Der Berliner Senat hatte den Ansturm der Massen nach dem Mauerfall erwartet Mehr

Samstag, 17.10.2009

KALENDERBLATT ’89: Der alte Mann räumt das Feld

Egon Krenz wird Nachfolger Erich Honeckers –"Gorbi, Gorbi"-Rufe bei Demonstrationen in Ostberlin

KALENDERBLATT ’89: Der alte Mann räumt das Feld

Nach 18 Jahren muss Erich Honecker gehen. 77 Jahre ist der starke Mann in Ost-Berlin inzwischen alt. Die offizielle Begründung lautet "aus gesundheitlichen Gründen", doch die dürften nur eine Nebenrolle gespielt haben. Zu groß ist der Druck von ... Mehr

Freitag, 02.10.2009

KALENDERBLATT ’89: "Freiheit, Freiheit"

Jubel in den deutschen Botschaften von Prag und Warschau – 17 000 DDR-Flüchtlinge dürfen ausreisen

KALENDERBLATT ’89: "Freiheit, Freiheit"

Die Szene wirkt wie ein live inszeniertes Finale eines dramatischen Politschauspiels: In einem Lichtkegel steht der Bundesrepublikanische Außenminister Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der Prager Botschaft . Hinter ihm verschwimmt die ... Mehr

Samstag, 19.09.2009

KALENDERBLATT ’89: Arbeiterstaat ohne Arbeiter

Die Fluchtwelle erreicht die Realwirtschaft der DDR

KALENDERBLATT ’89: Arbeiterstaat ohne Arbeiter

Die Massenflucht aus der DDR über Ungarn wird für die Regierung in Ost-Berlin zu einem wachsenden Problem. Allein Mitte September verlassen in wenigen Tagen 15 000 DDR-Bürger auf diesem Weg das Land, am 13. September heißt der Freiburger ... Mehr

Dienstag, 15.09.2009

Aus der DDR entlassen

Aus der DDR entlassen

Vor 20 Jahren hofften tausende DDR-Flüchtlinge in Prag auf ihre Ausreise in den Westen. Mathias und Katharina Rüger waren darunter / Von Daniel Etter Mehr

Mittwoch, 26.08.2009

"Läufer" ohne Lorbeer

"Läufer" ohne Lorbeer

Weil er die Mauer hasste, hat Burkhart Veigel Menschen bei der Flucht aus der DDR geholfen Mehr

Samstag, 22.08.2009

KALENDERBLATT ’89: Mazowiecki soll es richten

In Polen kommt der erste nichtkommunistische Regierungschef des Ostblocks ins Amt

KALENDERBLATT ’89: Mazowiecki soll es richten

Wieder ist es das Land an der Weichsel, das beim friedlichen Umbruch in Osteuropa einen Meilenstein setzt. Nach mehr als 40 Jahren bekommt Polen als erstes Land des Warschauer Pakts einen nichtkommunistischen Regierungschef. Premier wird der ... Mehr

Mittwoch, 19.08.2009

"Ein Picknick für die Freiheit"

Interview

"Ein Picknick für die Freiheit"

Walburga Habsburg Douglas hat vor 20 Jahren das paneuropäische Picknick an der ungarisch-österreichischen Grenze mitorganisiert. Dami t begann die Flüchtlingswelle aus der DDR. Ein Interview. Mehr

Samstag, 08.08.2009

KALENDERBLATT ’89: Gedränge am Tor zum Westen

130 DDR-Bürger besetzen die Ständige Vertretung

KALENDERBLATT ’89: Gedränge am Tor zum Westen

Es ist ein fast schon verzweifelter Appell, den die SED-Führung in der Nachrichtensendung "Aktuelle Kamera" Anfang August 1989 an die DDR-Bürger richtet: "Nach dem Völkerrecht haben Vertretungen der BRD keinerlei Rechte und Obhutspflichten ... Mehr

Samstag, 25.07.2009

KALENDERBLATT ’89: Ein Land blutet aus

Die Zahl der Flüchtlinge aus der DDR steigt

KALENDERBLATT ’89: Ein Land blutet aus

Die Zahlen lügen nicht, sie erzählen von den großen Problemen, vor denen die DDR steht. Die Führung in Ost-Berlin erwartet, dass bis Ende des Jahres 1989 zwischen 80 000 bis 100 000 Menschen das Land verlassen haben werden. Abgehauen zum ... Mehr

Mittwoch, 22.07.2009

Einer ging rüber

Einer ging rüber

Um das DDR-Regime dazu zu bewegen, seine Verlobte in den Westen ausreisen zu lassen, sprang Udo Cürsgen vor 33 Jahren über die Mauer in den Osten Mehr

Samstag, 18.07.2009

Die Hölle des Anderen

Wehrlos in den Fängen der Stasi, dieses Gefühl verfolgt Mario Röllig seit 22 Jahren – fast wäre er daran zerbrochen, heute kämpft er dagegen an. Mehr

Samstag, 04.07.2009

KALENDERBLATT ’89: Das Volk auf Parteilinie bringen

Modrow in der Kritik, Honecker in Moskau und ein neuer Bischof in Berlin

KALENDERBLATT ’89: Das Volk auf Parteilinie bringen

Wann immer über die Nachfolge des Staats- und Parteichefs der DDR spekuliert wurde, ein Name fiel fast immer: Hans Modrow . Seit 1973 ist Modrow Sekretär des Bezirks Dresden, ein erfahrener Genosse also. Doch im Juni erfährt Modrow einen ... Mehr

Samstag, 20.06.2009

KALENDERBLATT ’89: Die Kidnapper geben nach

Erfolgreicher Protest gegen Entführung durch DDR-Grenzschützer

KALENDERBLATT ’89: Die Kidnapper geben nach

Martin Notev wird für einige Tage zu einer Berühmtheit. Dem 21-Jährigen war am 14. Februar die Flucht von Berlin (Ost) nach Berlin (West) gelungen. Er hatte trotz Kälte die Spree durchschwommen, als plötzlich ein Patrouillenboot der ... Mehr

Samstag, 06.06.2009

KALENDERBLATT ’89: Das Volk und seine Deputierten

Panzer in China, ein neuer Präsident in Moskau und Streit in der Nato

KALENDERBLATT ’89: Das Volk und seine Deputierten

Der Führung in China gelingt noch einmal, die Macht zu verteidigen: Die Hardliner innerhalb der Kommunistischen Partei lösen Parteichef Zhao Ziyang ab und schicken die Panzer los. Es geschieht, was als undenkbar galt: Die Volksarmee schießt auf ... Mehr

Samstag, 23.05.2009

KALENDERBLATT ’89: "Gorbi" überrascht die Welt

Die Sowjetunion will einseitig abrüsten

KALENDERBLATT ’89: "Gorbi" überrascht die Welt

Was Michael Gorbatschow am 12. Mai in Moskau ankündigt, überrascht die Welt. 500 Atomsprengköpfe will der sowjetische Staats- und Parteichef einseitig noch im Jahr 1989 abziehen. Dazu schlägt er in seiner Abrüstungsinitiative dem Westen vor, ... Mehr

Samstag, 09.05.2009

KALENDERBLATT ’89: Der Eiserne Vorhang hebt sich

Ungarische Soldaten entfernen den Stacheldraht an der Grenze zu Österreich

KALENDERBLATT ’89: Der Eiserne Vorhang hebt sich

Die neue Zeit beginnt in Köszeg, Sopron und Hegyeshalom. So heißen die drei ungarischen Orte unweit der österreichischen Grenze, auf deren Gemarkung am 2. Mai Soldaten mit dem Rückbau der Grenzbefestigungsanlage beginnen. Sie fangen an mit den ... Mehr

Samstag, 25.04.2009

KALENDERBLATT ’89: Die Opposition bekommt ein Gesicht

DDR-Führung lässt Kritiker vor den Wahlen ausreisen

KALENDERBLATT ’89: Die Opposition bekommt ein Gesicht

Die Ausreisewelle aus der DDR hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Allein in den ersten drei Monaten, das zeigen offizielle Zahlen, sind 12 000 DDR-Bürger in die Bundesrepublik übergesiedelt. Im gesamten Jahr 1988 waren es 29 000. Die ... Mehr

Samstag, 11.04.2009

KALENDERBLATT ’89: Der Polo aus Zwickau

Deutsch-deutsche Autobauerpläne

KALENDERBLATT ’89: Der Polo aus Zwickau

Der Trabi gehört zur DDR wie Champagner zu Frankreich oder der Prater zu Wien. Es muss also schlecht stehen um den zweiten deutschen Staat, wenn er die Rennpappe aus Zwickau zu Grabe tragen will. Um nichts anderes handelt es sich aber, als die ... Mehr