Zur Navigation Zum Artikel

Montag, 27.09.2010

Tag des Friedhofs

MÜNSTERECK: Lachen im Krematorium

Es gibt Termine, die einen zunächst nicht vom Hocker reißen. Tage der offenen Tür zählen da oftmals dazu. Oder ein "Tag des Friedhofs", so wie gestern. Zumindest löst er kein "Da-muss-ich-unbedingt-hin"-Gefühl, sondern eher Irritationen aus: Wozu ... Mehr

Samstag, 25.09.2010

Stichwort Wohnungslosenhilfe

MÜNSTERECK: Strukturreform statt Frei-Raum

Keine Frage: Es geht ums Geld. Und deshalb will die Stadtverwaltung in der Wohnungslosenhilfe steuernd stärker eingreifen. "Optimieren", heißt es im Gefolge der städtischen Strukturreform. Gemeint aber ist wohl: Wenn wir nur "richtig" beraten, ... Mehr

Donnerstag, 23.09.2010

Zum Herbstäquinoktium:

MÜNSTERECK: Monde, Sterne, Zeichen

Auf den heutigen Tag freuen wir uns bereits eine ganze Weile: Heute dürfen wir das überaus schöne Wort "Herbstäquinoktium" schreiben. Heute also ist der Tag des, Achtung: Herbstäquinoktiums, also der Tagundnachtgleiche, was bedeutet, dass auf der ... Mehr

Mittwoch, 22.09.2010

Ein Aufbruch ist zu erkennen

MÜNSTERECK: Frieden und Versöhnung

Mitten in die große jüdische Festzeit fällt - unübersehbar öffentlich - eine erhebliche Krise in der jüdischen Gemeinde der Stadt. Ausgerechnet zum Auftakt von Jom Kippur, dem jüdischen Versöhnungstag und gleichzeitig dem wichtigsten jährliche ... Mehr

Dienstag, 21.09.2010

Gleichstellungsstelle

MÜNSTERECK: Umgetrieben vorantreibend

Warum wird in Freiburg kein Spiel der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 ausgetragen? Warum trauen sich viele Frauen immer noch zu wenig zu? Warum bekommt bei gleicher Qualifikation noch immer eher ein Mann den Job? So vielfältig diese Fragen ... Mehr

Samstag, 18.09.2010

Freiburg-Isfahan

MÜNSTERECK: Konfrontation bringt nichts

Die Beziehungen zwischen Freiburg und Isfahan sind, spätestens seitdem Präsident Mahmud Ahmadinedschad 2005 an die Macht kam und im vergangenen Jahr auf dubiose Weise wiedergewählt wurde, ein schwieriges Pflaster. Wie weit darf die Freundschaft ... Mehr

Donnerstag, 16.09.2010

Kommentar

Idee eines integrativen Hotels: Himmelreich in Vauban

Etwas Himmelreich in Vauban? Was die Vereinigung Freiburger Sozialarbeit im Quartier plant, ist neu für Freiburg, aber wenige Kilometer östlich im Dreisamtal bewährte Praxis. Mehr


Paketzusteller bei der Arbeit

MÜNSTERECK: Anarchie im Alltag

Steckt nicht in jedem zumindest ein klitzekleiner Anarchist? Die einen rasen nachts durch die Schwarzwaldstraße, die anderen rauchen in Discos, manche foulen absichtlich ihre Gegenspieler oder hängen sonntags die Wäsche auf. Fast jedermann und ... Mehr

Dienstag, 14.09.2010

Umbau der alten UB

MÜNSTERECK: Notwendige Korrekturen

Als im vergangenen Jahr an einer Ecke der alten, stillgelegten Universitätsbibliothek (UB) eine Musterfassade aus Glas und Aluminiumpaneelen angebracht wurde, meldeten sich gleich entsetzte Kritiker zu Wort. Von der 45 Quadratmeter großen Fläche ... Mehr

Samstag, 11.09.2010

Sanierung des Münsterturms

MÜNSTERECK: Einzigartige Fotos

"Davon erzähle ich noch in zehn Jahren!" Unser Kollege, der Fotograf Michael Bamberger, neigt normalerweise nicht zu Übertreibungen, aber in dieser Woche hatte er einen Termin, wie man ihn nicht alle Tage hat. Erst musste er morgens um fünf ... Mehr

Donnerstag, 09.09.2010

Spielort

SC-Stadion: Nostalgie hilft nicht weiter

So wie es ist, kann es nicht bleiben. Allen fußballnostalgischen Träumen in Freiburg zum Trotz muss man sagen: Wenn nicht in ein neues oder ersatzweise in das alte Stadion kräftig investiert wird, ist der SC Freiburg auf Dauer in der Bundesliga ... Mehr


Der Sommer geht zu Ende

MÜNSTERECK: Jetzt wird’s kuhnacht

Eigentlich müsste man es ja wissen, dass sich der Sommer langsam dem Ende zuneigt, rein lichttechnisch. Wer sich etwa nach der Arbeit pflichtbewusst auf den Schlossberg aufmacht, um die Wanderwege entlangzutraben, sollte dringend seine innere Uhr ... Mehr

Mittwoch, 08.09.2010

Regen ins Gesicht für Riesenkran

MÜNSTERECK: Blitzlicht und Beauty

Ein schönster Turm, der ewig eingerüstet ist, kommt vielen wenig fotogen vor. Manchmal hört man Gäste murren, während Einheimische laut nachrechnen: Wie lange ist der Münsterturm schon vom Gerüst umstellt? Und wie lange soll das noch sein? Ganz ... Mehr

Dienstag, 07.09.2010

Solarbundesliga

MÜNSTERECK: Platz an der Sonne ist weg

Man kann es so sagen: Jahrelang war Freiburg der FC Bayern München der Solarbundesliga. Die Solar-Meisterschaft hatte Freiburg im Dauerabo, selbst Platz zwei oder drei wurden schon als Niederlage empfunden. Die Zeiten haben sich geändert. ... Mehr

Montag, 06.09.2010

Klang im öffentlichen Raum

MÜNSTERECK: Betörend betont

Es hilft ja nichts: Hitlisten-Hits sind aus anderem Stoff gemacht und die Ohrwurm-Opernmelodien, die in der Joghurtwerbung lauthalses Mitjubeln auslösen, sind jederzeit mehrheitsfähiger als ausgerechnet Neue Musik. Die ist zunächst mal sperrig. ... Mehr

Samstag, 04.09.2010

Eine prima Idee

MÜNSTERECK: Ermuntern statt drohen

Gutes Rad ist teuer. Allemal noch wertvoller ist bekanntlich (oder vielleicht doch besser: angeblich) der Mensch. Auch in seiner Erscheinungsform als Radlerin und Radler. Diese Spezies schaltet ja auf Freiburgs Straßen bekanntlich (oder ... Mehr

Freitag, 03.09.2010

So ändern sich die Zeiten

MÜNSTERECK: Von Augustus zum Zensus

Im alten Rom, wo ja bekanntlich Orgien ohne Ende gefeiert wurden, war ein Kaiser Augustus laut biblischem Zeugnis immerhin ehrlich genug, nicht von einer Volkszählung zu sprechen. Vielmehr sollten sich seine Untertanen ausdrücklich für die Steuer ... Mehr

Donnerstag, 02.09.2010

Saumäßig ungerecht

MÜNSTERECK: Jedem Quartier sein Tier!

Ebnet hat zum wiederholten Male einen Zuchteber erhalten, die Stadt deckt die Kosten. Der Mundenhof hat sogar ein ganzes städtisches Tiergehege. Das ist - zumal in Zeiten leerer Geldsäckel - gegenüber anderen Stadtteilen saumäßig unfair. Für ... Mehr

Mittwoch, 01.09.2010

Denkmale als Anstoß

MÜNSTERECK: Denk mal!

Ein Denkmal ist immer auch Ausdruck der Zeit, in der es entstand. Also eine Art standfester Zeitzeuge, der etwas aussagt über das Denken zu Zeiten seiner Entstehung. Das kann das vorherrschende Denken einer Gesellschaft sein wie beim ... Mehr

Dienstag, 31.08.2010

Wohin geht die Reise?

MÜNSTERECK: Zwei Schiffe kommen

Wenn ein großes Schiff seinem Reeder zu behäbig geworden ist, lässt er es in eine Werft bringen. Dort machen Fachleute einen Plan, wie es seiner Bestimmung besser gerecht werden und vor allem leichter zu steuern sein könnte. Dann beginnen die ... Mehr

Samstag, 28.08.2010

Sommer, adieu

MÜNSTERECK: Letzte Tage im Damenbad

Noch einmal war es in dieser Woche, wie es eigentlich in diesem Sommer jeden Tag hätte sein sollen. Mehr als 20 Grad schon um acht Uhr morgens, ein warmer Wind, nur ein paar Wolken am Himmel. Noch einmal ins Damenbad, bevor es - und dann wohl ... Mehr

Freitag, 27.08.2010

Eisstadion-Debatte

MÜNSTERECK: Tücken und Fallstricke

"Bis dass der TÜV uns scheidet" - der gute alte Aufkleber auf fahrenden Schrottlauben könnte auch auf der Franz-Siegel-Halle pappen: Zumindest für Eishockey vor Publikum sind die Tage gezählt. Wenn die Stadt bis Ende 2013 keine Lösung findet, ... Mehr

Donnerstag, 26.08.2010

Neulich in der Straßenbahn:

MÜNSTERECK: Surreale Momente

Manchmal geschieht es tatsächlich, dass ein Tag voller skurriler, fast surrealer Momente in der Straßenbahn vor einem liegt. Morgens steigt man ein, da lässt sich gegenüber eine verträumt aussehende Frau nieder, greift in ihre Handtasche, holt ... Mehr

Mittwoch, 25.08.2010

Das ist ökonomisch sinnvoll:

MÜNSTERECK: Immer schön freundlich!

"Familienfreundlichkeit" könnte einfach als Teil der gewollten Firmenphilosophie einer schnuckligen Wohlfühlstadt für Jung und Alt zum Einsatz kommen. Richtig Erfolg aber verspricht Familienfreundlichkeit erst als "Markenzeichen der Freiburger ... Mehr

Dienstag, 24.08.2010

Da fehlt noch was zur Teilhabe

MÜNSTERECK: Armut macht auch immobil

16 698 Menschen in Freiburg hätten Anspruch auf den Freiburg-Pass. In seinem dritten Jahr sind es gerade noch 776 Menschen, also nur 4,6 Prozent aller Berechtigten, die ihn überhaupt abholen - die tatsächliche Nutzung ist in dieser Zahl gar nicht ... Mehr