Zur Navigation Zum Artikel

Donnerstag, 17.05.2018

Präsident Nkurunziza könnte machen, was er will

Präsident Nkurunziza könnte machen, was er will

In Burundi wird eine Volksabstimmung abgehalten, die den afrikanischen Kleinstaat vollends in eine Diktatur zu verwandeln droht. Mehr


Die EU will den Atompakt mit dem Iran retten

Tusk fordert "geschlossene europäische Front". Mehr


OPCW: Es war wohl Chlorgas

Untersuchung in Syrien. Mehr


Kurz gemeldet

Assange ausspioniert — Soros zieht sich zurück Mehr

Mittwoch, 16.05.2018

Nordkorea droht Trump und sagt Gespräche mit Südkorea ab

Koreakrise

Nordkorea droht Trump und sagt Gespräche mit Südkorea ab

Kim Jong Un wirft den USA und Südkorea vor, seine "guten Absichten" zu untergraben. Plötzlich scheint der Gipfel zwischen Kim und Trump in Gefahr. Doch was steckt dahinter? Mehr


Die Furcht vor dem IS bleibt – eine Reise durch das befreite Nordsyrien

Syrienkrieg

Die Furcht vor dem IS bleibt – eine Reise durch das befreite Nordsyrien

Nordsyrien wurde mit Hilfe kurdischer und arabischer Einheiten von der Terrormiliz IS befreit. Aber auch Monate nach der Befreiung mangelt es an fast allem – eine Reise durch eine zerstörte Region. Mehr


Altmaier sucht den Dialog mit Moskau

Altmaier sucht den Dialog mit Moskau

Der Wirtschaftsminister führt bei seiner Antrittsreise in Russland schwierige Gespräche / Sanktionen und neue Gaspipeline sind Themen. Mehr


Trauer um Tote von Gaza

Trauer um Tote von Gaza

NAHOST I: Debatte um Gewalt gegen Palästinenser / Türkei schickt Israels Botschafter nach Hause. Mehr


Schotten gegen Brexit-Gesetz

Ärger für Regierung in London. Mehr

Dienstag, 15.05.2018

Kim droht, das geplante Gipfeltreffen mit Trump doch noch abzusagen

Nordkorea

Kim droht, das geplante Gipfeltreffen mit Trump doch noch abzusagen

Gefeiert als Sensation, doch nun droht es doch noch zu scheitern: das Treffen zwischen Kim Jong-un und Donald Trump. Nordkorea wettert gegen die Militärübungen des Südens mit den USA. Mehr


Trump erfüllt mit seiner Jerusalem-Politik den Wunsch evangelikaler Christen

Nahost-Konflikt

Trump erfüllt mit seiner Jerusalem-Politik den Wunsch evangelikaler Christen

Präsident Donald Trump hat die US-Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegt. Während die Mehrheit der amerikanischen Juden das verfrüht findet, steht eine Gruppe voll hinter Trump: die Evangelikalen. Mehr


Die große Farce

Venezuela wählt, und die Opposition ist weitgehend ausgeschlossen / Der Weg zu einer neuen Amtszeit des sozialistischen Präsidenten Nicolas Maduro scheint frei. Mehr


Tag der Freude, Tag der Wut

Tag der Freude, Tag der Wut

Was Israelis und Palästinenser über die neue US-Botschaft denken. Mehr


Überraschung im Irak

Überraschung im Irak

Schiitischer Volkstribun Muktada al-Sadr wirbelt bei der Wahl das bisherige Gefüge durcheinander. Mehr


US-Schritt löst schwere Krawalle aus

US-Schritt löst schwere Krawalle aus

Israels Armee tötet im Gazastreifen mindestens 52 Palästinenser, die gegen die neue US-Botschaft in Jerusalem protestieren. Mehr


Ein Mann im Schützengraben

Ein Mann im Schützengraben

IM PROFIL: Der neue katalanische Ministerpräsident Quim Torra will die Abspaltungspolitik seines Vorgängers fortführen. Mehr


Eine der heikelsten Fragen im Nahost-Konflikt

Eine der heikelsten Fragen im Nahost-Konflikt

Der Umzug der amerikanischen Botschaft nach Jerusalem ist eine Zäsur im jahrzehntelangen Streit um die Heilige Stadt. Mehr


HINTERGRUND

"Bestürzt und mit tiefer Sorge" Die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem und die Gewalt im Gazastreifen haben weltweit Befürchtungen vor einer erneuten Eskalation im Nahost-Konflikt geweckt. » Deutschland: Die ... Mehr

Montag, 14.05.2018

Erdogan-Fotos bescheren Özil und Gündogan viel Kritik

London

Erdogan-Fotos bescheren Özil und Gündogan viel Kritik

Die Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan und Mesut Özil ernten für ein Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan Kritik. Mehr


Tödliche Gewalt in Gaza - US-Botschaft in Jerusalem eröffnet

Jerusalem

Tödliche Gewalt in Gaza - US-Botschaft in Jerusalem eröffnet

Tausende wütende Palästinenser strömen im Gazastreifen an den Grenzzaun. Israelische Soldaten schießen scharf. Noch bevor die US-Botschaft in Jerusalem eröffnet ist, gibt es zahlreiche Tote. Mehr


Parlament Kataloniens debattiert über Quim Torra als Regionschef

Wahl

Parlament Kataloniens debattiert über Quim Torra als Regionschef

Katalonien steht möglicherweise kurz vor der Lösung seiner politischen Blockade. Das Regionalparlament stimmt am Montag erneut über eine Wahl des Separatisten Quim Torra zum Regionalpräsidenten ab. Mehr


Prozessbeginn gegen Waffenhersteller Heckler & Koch: Im Zweifelsfall wird geliefert

Mexiko

Prozessbeginn gegen Waffenhersteller Heckler & Koch: Im Zweifelsfall wird geliefert

Am Dienstag beginnt in Stuttgart der Prozess gegen sechs Mitarbeiter des Oberndorfer Waffenherstellers Heckler & Koch wegen der illegalen Ausfuhr von Gewehren und Pistolen nach Mexiko. Heckler & Koch ist beim Waffenhandel aber nicht allein. Mehr


Einfach nur Liebe

Die Ehe einer Deutsch-Jüdin mit einem Araber im Spannungsfeld. Mehr


Populisten planen gemeinsame Regierung in Italien

Populisten planen gemeinsame Regierung in Italien

Lega und Fünf-Sterne-Bewegung wollen beide ein "Bürgergehalt" für Arbeitslose und niedrigere Steuersätze / Gericht hebt Ämterverbot für Silvio Berlusconi auf. Mehr


Messerattacke in Paris

IS reklamiert die Tat für sich. Mehr