Zur Navigation Zum Artikel

Freitag, 13.03.2015

Eingreiftruppe ohne Panzer

Gegen neue Gefahren setzt die Nato auf Tempo, nicht Wucht. Mehr


Heftige Kritik an UNO in Syrien-Krieg

Protest von Hilfsorganisationen. Mehr


Foltervorwürfe im Fall Nemzow

EU-Parlament beunruhigt. Mehr


OSZE verdoppelt Zahl der Beobachter im Donbass

WIEN (dpa). Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) verdoppelt die Zahl ihrer Konfliktbeobachter in der Ukraine von 500 auf 1000. Zudem wird der Einsatz bis zum März 2016 verlängert. Darauf einigten sich die 57 ... Mehr


Island zieht Antrag auf EU-Beitritt zurück

REYKJAVIK (dpa). Island hat seinen Antrag auf einen EU-Beitritt am Donnerstag offiziell zurückgezogen. "Das Thema ist vorbei", erklärte der isländische Außenminister Gunnar Bragi Sveinsson. Den Schritt hatte Islands Mitte-Rechts-Regierung ... Mehr


Obamas Leibwächter demoliert Zaun

WASHINGTON (AFP). Ein Leibwächter von US-Präsident Barack Obama sowie ein weiterer Mitarbeiter des Secret Service sind laut Washington Post nach einem feucht-fröhlichen Abend mit ihrem Dienstwagen in einen Sicherheitszaun am Weißen Haus ... Mehr


HINTERGRUND

Die Geschichte der Krim: Krisen, Kämpfe, Kriege 1783: Nach Feldzügen gegen die Türken am Schwarzen Meer erobert die deutschstämmige Zarin Katharina die Große das Krim-Khanat der Tataren. Der Marinestützpunkt Sewastopol wird gegründet, die ... Mehr

Donnerstag, 12.03.2015

Warum droht Athen Deutschland mit Pfändungen?

Griechenland

Warum droht Athen Deutschland mit Pfändungen?

Es ist ein juristisches und moralisches Thema: Deutschland soll Milliarden Euro für Schäden zahlen, die den Griechen während der Besetzung durch deutsche Truppen im Zweiten Weltkrieg entstanden sind. Mehr


Hillary Clinton räumt bei E-Mail-Kommunikation Fehler ein

USA

Hillary Clinton räumt bei E-Mail-Kommunikation Fehler ein

Nach Kritik der Republikaner erklärt die frühere US-Außenministerin, warum sie offizielle E-Mails privat verschickte. Mehr


Bunga-Bunga-Prozess

Nach dem Freispruch will Berlusconi wieder in die Politik

Nach dem Freispruch im Bunga-Bunga-Prozess will Berlusconi wieder in die Politik einsteigen. Mehr


Athen

Griechenland fordert Reparationen von bis zu 332 Milliarden Euro

Im Streit um Reparationen für den Zweiten Weltkrieg droht Griechenland offen mit der Beschlagnahme deutschen Staatseigentums und sorgt damit für neue Irritationen in Berlin. Justizminister Nikos Paraskevopoulos erklärte sich bereit, die Pfändung ... Mehr


Römische Grabenkämpfe

Römische Grabenkämpfe

Zwei Jahre nach seiner Wahl wird die Kritik an Papst Franziskus aus der Kurie lauter. Mehr


Libyen

Der IS nutzt die Ölfelder nicht, sondern zerstört sie

Neue Strategie der Terrormiliz in Libyen / Die Förderanlagen im Land sind schon länger Objekt politisch motivierter Angriffe. Mehr


"Staatenimmunität" schützt Deutschland

"Staatenimmunität" schützt Deutschland

Berlin hält alle Reparationsforderungen für erledigt / Viele berechtigte griechische Ansprüche wurden aber noch nicht erfüllt. Mehr


EU-Innenminister kommen Internetfirmen entgegen

EU-Innenminister kommen Internetfirmen entgegen

Neue Europäische Datenschutzrichtlinie geplant / Datenschützer kritisieren die Änderungsvorschläge. Mehr


Utah will Todeskandidaten erschießen

Der Senat des US-Bundesstaats befürwortet einen entsprechenden Gesetzesentwurf. Mehr



Merkel bleibt Parade fern

Kranzniederlegung in Moskau. Mehr


Tagesspiegel

Athens Reparationsforderung: Riskante Prahlgeste

Adolf Hitlers Soldaten haben im Zweiten Weltkrieg grausame Verbrechen begangen. Das ist so unstreitig wie der Umstand, dass Deutschland dafür historische Verantwortung trägt. Ob und, wenn ja, in welchem Ausmaß die Nachfahren der damaligen Opfer ... Mehr


Athen leiht sich neues Geld – zu hohen Zinsen

ATHEN (dpa). Das vor der Pleite stehende Griechenland hat sich kurzfristig frisches Geld besorgt. Bei einer Auktion von Geldmarktpapieren flossen 1,3 Milliarden Euro in die Kasse. Der Zinssatz für die Papiere betrug 2,7 Prozent - bezogen auf nur ... Mehr


Kurz gemeldet

Proteste in der Türkei — Botschafter abgezogen — Niederlande verurteilt Mehr


Hintergrund

Kriegsschäden in Griechenland

Kriegsschäden in Griechenland Wenige Völker haben im Zweiten Weltkrieg so unter der deutschen Besatzung gelitten wie die Griechen. Während der Besatzungsjahre 1941 bis '44 kamen 130 000 griechische Partisanen und Zivilisten in Kämpfen oder ... Mehr


JAPAN

Schweigeminute für Fukushima-Opfer

JAPAN

JAPAN hat am Mittwoch der Opfer der Katastrophe von 2011 gedacht. Ein Tsunami hatte damals den Atomunfall in Fukushima verursacht. Das Bild zeigt Polizisten in der Nähe der Reaktorruine. "Viele Menschen, sowohl in den betroffenen Regionen wie ... Mehr

Mittwoch, 11.03.2015

Front National: Wir sind nicht mehr Charlie

Frankreich

Front National: Wir sind nicht mehr Charlie

Das Haar kurz, die Schultern breit, die Arme muskelbepackt, wacht ein Dutzend schwarz gekleideter Männer über den Zugang zum Gemeindesaal der Pariser Vorstadt Clamart. "Sind Sie Mitglied?", will einer der Ordner wissen. Mehr


Atomabkommen mit Iran: Republikaner provozieren Obama

USA

Atomabkommen mit Iran: Republikaner provozieren Obama

Mit dem Iran am Verhandlungstisch, mit den Republikanern im Kongress: Das Ringen um einen Atomabkommen mit Teheran wird für US-Präsident Barack Obama zum Kampf an zwei Fronten. Mehr