Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 02.03.2013

Italiens schönster Wetteransager: Krieg gegen die Kaltfront

Die spinnen, die Römer

Italiens schönster Wetteransager: Krieg gegen die Kaltfront

Große Neuigkeiten aus meiner Kaffeebar, dem "Pappagallo": Paola, die Bedienung mit den langen brauen Locken, hat sich neu verliebt! Natürlich bin ich niemand, der private Gespräche mithört, aber was soll ich machen, wenn ich harmlos an der Theke ... Mehr

Samstag, 16.02.2013

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Ich liebe dich, Unbekannte!

Martin Zöller über die schöne Seite von Call-Centern

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Ich liebe dich, Unbekannte!

Mein neuer Nachbar Giorgio Nerone wohnt schon 100 Tage in unserem maroden Apartmenthaus, das von seinen Bewohnern nach wie vor unverdrossen andächtig "Palazzo" genannt wird. Giorgio hat sich hier rasch einen Namen gemacht. Zuletzt dadurch, dass ... Mehr

Samstag, 02.02.2013

Martin Zöller über 24 Stunden ohne Strom: Erleuchtung im Dunklen

Die spinnen, die Römer

Martin Zöller über 24 Stunden ohne Strom: Erleuchtung im Dunklen

Wie praktisch Strom ist, merkt man erst, wenn man keinen mehr hat. So wie ich vor zehn Tagen. Ich gebe zu: Ursächlich, dass mich mein Stromanbieter für 24 Stunden im Dunklen sitzen ließ, war, dass ich die Rechnung des vergangenen Halbjahrs ... Mehr

Samstag, 12.01.2013

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Der Vorsätze-Killer

Martin Zöller über seinen schlechten Einfluss auf Nachbarn und Freunde

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Der Vorsätze-Killer

Es ist noch nicht mal Mitte Januar, und schon habe ich drei Freunden die Vorsätze für 2013 vermasselt. Meinen Kollegen Giulio nötigte ich, mit mir Mittagessen zu gehen, obwohl er auf opulente "pranzi", wie ich später erfuhr, 2013 eigentlich der ... Mehr

Samstag, 15.12.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Der Nikolaus-Skandal

Martin Zöller über einen nachbarschaftlichen Erziehungskrieg

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Der Nikolaus-Skandal

Letztlich sind eben doch die Bakterien, die Viren, sagen wir: die Krankheitserreger schuld. Wären die nicht gewesen, hätte Giorgio nicht einspringen müssen. Und dann wären Mauro, Paolo und Umberto noch brave Kinder. Und nicht so freche Bengel wie ... Mehr

Samstag, 01.12.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Haben Sie Katzen?"

Martin Zöller über Missgeschicke in nachbarschaftlicher Diplomatie

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Haben Sie Katzen?"

Dass Theaterspielen nichts bringt, zeigt sich immer dann, wenn die Wahrheit vor aller Augen oder - wie in diesem Fall - in aller Nasen steckt. Es war so: Schon vor einem Jahr war im fünften Stock unseres Hauses die alte Frau Tamponi gestorben. ... Mehr

Samstag, 17.11.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Wie werden wir Ualter-e los?"

Martin Zöller über Personalprobleme in seiner italienisch-nordalpinen Fußballrunde

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Wie werden wir Ualter-e los?"

Ehrlich gesagt, ich weiß bis heute nicht, ob ich es übers Herz gebracht hätte, Walter anzurufen. Aber es kam ja alles anders. Es geht um die diensttägliche Fußballrunde, einen Fünf-gegen-fünf-Kick. Das Besondere daran: Fünf der Mitspieler sind ... Mehr

Samstag, 03.11.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Was heißt da "spannend"?

Martin Zöller über sein Scheitern beim Versuch, sich alles schönzureden

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Was heißt da "spannend"?

Bisher hatte ich gedacht: Alle Römer sind geradeheraus. Offenherzig bis zur Schmerzgrenze, ohne Fassade der Höflichkeit. Wenn ein Römer jemanden, etwa einen bremsenden Autofahrer, für einen "stronzo", ein " A..." hält, dann sagt er es ihm auch. ... Mehr

Samstag, 20.10.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Das blonde Phantom

Martin Zöller über die Fahndung nach einem Verkehrssünder

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Das blonde Phantom

Ein Glück, dass auf die zweite Oktoberwoche in Rom Verlass ist: Egal, wie sommerlich heiß noch die erste war, in der zweiten werden die Nächte plötzlich kühl. Man sitzt frühmorgens und spätabends nicht mehr mit dem T-Shirt auf dem Motorino, ... Mehr

Samstag, 06.10.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Panik im Papagallo

Martin Zöller über eine neue Buch-Kaffeebar im Stadtviertel

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Panik im Papagallo

Zur Beruhigung: Dino, der Barmann in meiner Kaffeebar, dem "Papagallo", hat sich inzwischen wieder einigermaßen gefangen. Aber eine Narbe in seiner Seele wird vermutlich bleiben. Der Schock war einfach zu groß. "Hast Du gesehen Dino, da vorne hat ... Mehr

Samstag, 22.09.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Scheitern vor aller Augen

Martin Zöller über eine Lehrstunde in Sachen Handwerk

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Scheitern vor aller Augen

Eigentlich hätte es ein schöner Tag werden können: Ich hatte hervorragend geschlafen und in der frischen Morgenluft lag das Versprechen, dass es am Nachmittag warm aber nicht unerträglich heiß werden würde. Aber leider klingelte Giorgio. ... Mehr

Samstag, 08.09.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Ich bin Giorgio"

Martin Zöller über seinen neuen Nachbarn

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Ich bin Giorgio"

Einige Tage, bevor der neue Nachbar in meinen Palazzo, mein Viel-Parteien-Haus, zog, traf ich Signor Zanelli, den Hausverwalter - natürlich im Hausflur. Denn Signor Zanelli hat das Pech, in dem Haus, das er verwaltet, auch selbst zu wohnen. Das ... Mehr

Samstag, 25.08.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Einfallsreich gegen die Hitze

Martin Zöller über ungewöhnliche Methoden zur Abkühlung

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Einfallsreich gegen die Hitze

Gut, außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Und doch konnte ich meine Verwunderung nicht verbergen, als mir vor einigen Tagen - ich war auf dem Weg zum Briefkasten - Herr und Frau Pescetelli begegneten. Im Schlafanzug ... Mehr

Samstag, 11.08.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Unglück im Glück

Martin Zöller über den tränenreichen Abschied der schwangeren Lara

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Unglück im Glück

Vor kurzem wurde unten in meiner Kaffeebar, dem "Pappagallo", schwer geweint. Die Rührung griff um sich wie ein Virus. Je mehr anfingen zu weinen, desto mehr fingen an zu weinen. Am Ende, als alle draußen standen, um zu winken, da schien ganz Rom ... Mehr

Samstag, 28.07.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Hilfe, Hilfe, jetzt sofort!"

Martin Zöller über einen wahnsinnigen Umzug

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Hilfe, Hilfe, jetzt sofort!"

Das Schicksal hatte es sich schon recht fein ausgedacht, dass das, was sich kürzlich am bisher heißesten Tag des Jahres ereignete, seinen Ursprung an seinem kältesten nahm: Anfang Februar, als es in Rom ungeheuerliche minus 5 Grad hatte, fasste ... Mehr

Samstag, 14.07.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Kein Waschgang ohne Eintrag

Martin Zöller über einen bizarren Krieg im Waschkeller

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Kein Waschgang ohne Eintrag

Wenn ich heute Abend nach Hause komme, ist mit allem zu rechnen: Es kann sein, dass meine Unterhosen quer durch den Raum geschleudert auf dem Boden liegen; es kann sein, dass meine Hemden zu einer Kette verknotet sind; ja, es kann sogar sein, ... Mehr

Samstag, 30.06.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Paradies mit hohem Depri-Faktor

Martin Zöller über einen Strandtag mit neuer Badehose

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Paradies mit hohem Depri-Faktor

Nach dem Erlebnis am vergangenen Wochenende bin ich fest davon überzeugt, dass die Verkäuferin im "Sport 2000" sich einfach nur rächen wollte: dafür nämlich, dass ich ihr - aus meiner Sicht ziemlich dreistes - Privattelefongespräch inmitten der ... Mehr

Samstag, 16.06.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Schlaflos in Rom

Martin Zöller über tropfende Wasserhähne, Dauergehupe und andere Störfaktoren

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Schlaflos in Rom

Es kommt alles zusammen. Jede einzelne Attacke für sich wäre schon nervig. Aber die Kombination aus allem führt dazu, dass ich mich seit Wochen in einem 24-stündigen Dämmerstatus befinde, den ich zugegebenermaßen tagsüber noch besser verkrafte ... Mehr

Samstag, 02.06.2012

„Rom ist Rom, basta!“

Martin Zöller

„Rom ist Rom, basta!“

Grundsätzlich ist es ja lobenswert, wenn ein neuer Bürgermeister versucht, seine Stadt zu verändern. Aber dass ein Bürgermeister seiner Stadt einfach einen neuen Namen gibt, kommt nicht alle Tage vor. So geschieht es aber derzeit in Rom ... Mehr

Samstag, 19.05.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Warten auf Familie DiBenedetto

Martin Zöller über über Unfälle und ihre Folgen

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Warten auf Familie DiBenedetto

Bisher haben sie sich nicht gemeldet und ich muss warten. Wer sich melden soll? Familie DiBenedetto. Ich habe einen Brief vor ihre Haustür gelegt, um Verzeihung gebeten und meine Telefonnummer aufgeschrieben. Denn leider habe ich gestern mit dem ... Mehr

Samstag, 05.05.2012

DIE SPINNEN, DIE RöMER: Vielen Dank – und weg damit

Martin Zöller über die seltsame Unsitte der Römer, Geschenke nicht auszupacken

DIE SPINNEN, DIE RöMER: Vielen Dank – und weg damit

Wenn Vorfreude die größte Freude ist, dann sind die Römer wirklich ein glückliches Volk. Denn nicht nur an Bushaltestellen warten sie mit bemerkenswertem Gleichmut ewig und drei Tage, auch vor einer römischen Diskothek stand ich mit Freunden ... Mehr

Samstag, 14.04.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Die Rote steht Ihnen am besten!"

Martin Zöller über die schwierige Suche nach einer einigermaßen normalen Brille

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: "Die Rote steht Ihnen am besten!"

Ein Römer hätte Spaß dran. Mag ja sein. Ich aber nicht. Ich brauche eine neue Brille. Doch leider ist mir die Leidenschaft, mit der junge Italiener einfach so in die zahllosen Brillenläden gehen und lustige, superschicke Modelle kaufen, auch ... Mehr

Samstag, 31.03.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Wandern mit dem Auto

Martin Zöller über die typische Art der Römer, die Natur zu erkunden

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Wandern mit dem Auto

Nur noch eine Woche, dann wird Rom evakuiert, und das Einzige, was sich bewegt, wird die in der Sonne baumelnde Wäsche auf den Wäscheleinen meiner Nachbarn sein. So ist es immer am Ostermontag. Dieser Tag heißt in Italien "Pasquetta", das kleine ... Mehr

Samstag, 17.03.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Lieber Apfel statt Oma

Martin Zöller über klebrige italienische Süßspeisen – und wie man ihnen entkommt

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Lieber Apfel statt Oma

Es ist jedes Mal das Gleiche: Regelmäßig beleidige ich römische Kellner. Aber sollte ich gegen meine Natur, gegen mein Gefühl, gegen meinen Körper handeln? Die Situation: Man sitzt mit Freunden in einem Restaurant, nach einer Platte Antipasti, ... Mehr

Samstag, 03.03.2012

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Das böse Wort mit "S"

Martin Zöller über die plötzliche Flut an Kassenzetteln

DIE SPINNEN, DIE RÖMER: Das böse Wort mit "S"

Plötzlich schmeißen die Römer sie einem hinterher. "Signore, Ihr S", ruft die Frau an der Kasse der Kaffeebar und winkt einen nochmal zur Theke. "Scusi, Sie haben Ihren S vergessen, nehmen Sie ihn mit!", sagt der ägyptische Gemüsehändler und ... Mehr