Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 24.10.2018

EU will Plastikflut mit Verboten eindämmen

Umweltpolitik

EU will Plastikflut mit Verboten eindämmen

Plastikprodukte werden oft nur einmal benutzt und dann weggeworfen. Die EU will dagegen vorgehen. Kommen Verbote für Strohhalme und Wattestäbchen? Mehr


Khashoggi-Mord wirft lange Schatten

Khashoggi-Mord wirft lange Schatten

Der türkische Präsident erhöht mit neuen Erkenntnissen zur Tötung des Journalisten den Druck auf das saudische Königshaus. Mehr


Streit um Haushalt eskaliert

EU-Kommission weist Italiens Pläne für mehr Neuverschuldung zurück / Drei Wochen Frist. Mehr


Die Karawane wächst und mit ihr der politische Ärger

Die Karawane wächst und mit ihr der politische Ärger

Tausende Menschen aus Honduras marschieren durch Südmexiko / US-Präsident Trump macht Druck und Mexikos Regierung hofft, dass der Zug sich auflöst. Mehr


Die Nato startet ihr größtes Manöver seit Ende des Kalten Kriegs

Die Nato startet ihr größtes Manöver seit Ende des Kalten Kriegs

Das nordatlantische Verteidigungsbündnis will gegenüber Russland seine Stärke zeigen und damit seine osteuropäischen Partner beruhigen. Mehr


Khashoggi-Mord bringt Saudis unter Druck

Schwere Vorwürfe von Erdogan . Mehr


Kurz gemeldet

Treffen Trump-Putin — Vorwurf der Folter — Geld für die Guten Mehr

Dienstag, 23.10.2018

Erdogan nennt Tod des saudischen Journalisten Khashoggi "geplanten Mord"

Ankara

Erdogan nennt Tod des saudischen Journalisten Khashoggi "geplanten Mord"

Der türkische Präsident will einen Prozess gegen die Verdächtigen aus Saudi-Arabien. Die Türkei habe für den "barbarischen geplanten Mord" in Istanbul Beweise in der Hand. Bahnbrechende Details nennt er aber nicht. Mehr


Im Jemen sind rund 400 000 Kinder unterernährt

Kinderhilfswerk

Im Jemen sind rund 400 000 Kinder unterernährt

In dem Bürgerkriegsland sind außerdem 17 Millionen Menschen von internationaler Hilfe abhängig – und allein im Norden gehen zwei Millionen Kinder nicht zur Schule. Mehr


Groß, größer, der Größte

Groß, größer, der Größte

Gigantismus am Schwarzen Meer – der neue Istanbuler Flughafen ist das Prestigeprojekt des türkischen Präsidenten. Mehr


Gegen Waffen für die Saudis

Gegen Waffen für die Saudis

SAUDI-ARABIEN I: Opposition fordert Stopp der Rüstungsexporte / Widerruf ist möglich. Mehr


Polens Regierung und die Opposition feiern sich

Polens Regierung und die Opposition feiern sich

Bei den Regionalwahlen siegen Nationalisten auf dem Land zu, die Liberalen legen in den Städten zu – vor allem in Warschau. Mehr



Siemens-Chef sagt Konferenz in Riad ab

BERLIN (AFP). Nach massivem öffentlichen Druck im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi hat Siemens-Chef Joe Kaeser seine Teilnahme an der Investorenkonferenz in Saudi-Arabien abgesagt. Er habe letztlich die sauberste, wenn auch "nicht ... Mehr


Kurz gemeldet

Lega legt in Südtirol zu — Regierung zeigt Reue — Millionen für Manöver Mehr

Montag, 22.10.2018

Angst vor einem neuen Kalten Krieg

Ausstieg aus dem Atomabkommen

Angst vor einem neuen Kalten Krieg

Der von US-Präsident Donald Trump angekündigte Abschied vom INF-Abrüstungsvertrag mit Russland ruft Sorgen vor einem neuen Wettrüsten hervor. Die EU ist dafür, den Vertrag beizubehalten. Mehr


Beteiligung an NATO-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro

Bundeswehr in Norwegen

Beteiligung an NATO-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro

Tausende Bundeswehrsoldaten trainieren in den kommenden Wochen bei einem Nato-Manöver in Norwegen für den Ernstfall. Die Kosten erreichen fast einen dreistelligen Millionenbetrag. Für Deutschland geht es nicht nur um ein Signal an Russland. Mehr


Gewalt und Chaos bei Wahl

Gewalt und Chaos bei Wahl

In Afghanistan wird die Abstimmung um einen Tag verlängert / Über 60 Menschen getötet. Mehr


INF-Vertrag droht das Aus

Trump will Abkommen zu atomaren Mittelstreckenraketen kündigen / Kritik aus Moskau und Berlin. Mehr


Der Bruder des Kronprinzen könnte diesen ersetzen

Der Bruder des Kronprinzen könnte diesen ersetzen

Khaled bin Salman wird als möglicher Nachfolger genannt / Vor zehn Tagen verließ er seinen Botschafterposten in Washington. Mehr


Zweifel an Riads Version im Fall Khashoggi

Saudi-Arabien räumt Tötung ein. Mehr


Mexiko will Migranten zurückschicken

HIDALGO-STADT (dpa). Die mexikanische Regierung will Hunderte Migranten zurückschicken, die ohne Registrierung durch den Grenzfluss zwischen Guatemala und Mexiko ins Land gekommen sind. Das kündigte das mexikanische Außenministerium am Samstag ... Mehr


Großdemo gegen den Brexit in London

LONDON (dpa). Etwa 700 000 Menschen haben nach Veranstalterangaben am Samstag in London gegen den Brexit demonstriert. Bürgermeister Sadiq Khan von der Labour-Partei sprach von einem "historischen Moment" der Demokratie. Aufgerufen zu dem Marsch ... Mehr


Kurz gemeldet

Stimmungstest für PiS — Namensänderung — Merkel für Erschwernis Mehr

Sonntag, 21.10.2018

Auch Trump spricht von Lügen

Tod des saudischen Journalisten Khashoggi

Auch Trump spricht von Lügen

Zwei Wochen lang hat Saudi-Arabien dementiert, nun gibt die Regierung an, der Journalist Jamal Khashoggi sei im Konsulat in Istanbul getötet worden – bei einem Faustkampf. Kaum jemand glaubt dies. Mehr