Zur Navigation Zum Artikel

Sonntag, 10.11.2013

München: Bürger stimmen gegen eine Olympia-Bewerbung 2022

Deutliches Nein

München: Bürger stimmen gegen eine Olympia-Bewerbung 2022

Die Olympia-Gegner jubeln: Bei den Bürgerentscheiden in Bayern haben die Bürger gegen eine Münchner Winterspielbewerbung 2022. Die Widersacher sehen in ihrem Erfolg "ein Zeichen gegen die Profitgier des IOC". Mehr

Samstag, 09.11.2013

Dopingbesitz soll strafbar werden

Dopingbesitz soll strafbar werden

Ganz gleich um welche Mengen es sich handelt / Anti-Doping-Gesetz nimmt konkrete Formen an und ist Teil der Koalitionsgespräche. Mehr

Mittwoch, 06.11.2013

Dickhuth Habilitation aberkannt: Fakultät nennt Gründe

Sportmedizin FREIBURG. Die Medizinische Fakultät der Universität Freiburg hat jetzt die Gründe mitgeteilt, warum sie dem Sportmediziner Hans-Hermann Dickhuth die Habilitation Mitte Oktober aberkannt hat. In dem 14-seitigen Schreiben, das sich an Dickhuths Anwälte richtet, wird dem inzwischen pensionierten Sportmediziner vorgeworfen, er habe sich beim Verfassen seiner Habilitationsschrift vor 30 Jahren unlauterer Mittel bedient. Denn seine Arbeit sei zu großen Teilen wortidentisch mit mehreren von ihm betreuten Dissertationen, ohne dass dies an irgendeiner Stelle kenntlich gemacht worden sei. Daran ändere nichts, dass er die Dissertationen teilweise sehr intensiv korrigiert habe. Denn die Texte seien geistiges Eigentum der Doktoranden geblieben: "Dickhuth hätte diese Texte daher nicht ohne entsprechende Anmerkungen für seine Habilitationsschrift verwenden dürfen." Die Übereinstimmungen zwischen Dickhuths Arbeit und den Dissertationen betreffen sechs der neun Seiten der Einleitung, 20 von 27 des Methodenkapitels, 41 von 56 in der Ergebnisdarstellung und 13 von 46 im wissenschaftlich bedeutsamen Diskussionsteil. Dickhuths Vorgehen sei, so die Fakultät weiter, auch nicht damit zu rechtfertigen, dass damals nicht schriftlich fixiert war, was wissenschaftliches Fehlverhalten sei: "Auch zu diesem Zeitpunkt war der Erwerb unterschiedlicher akademischer Grade durch unterschiedliche Personen mit in großen Teilen textidentischen Qualifizierungsarbeiten unzulässig und damit ausgeschlossen." Wissenschaftliches Fehlverhalten sei nicht entschuldbar und daher entsprechend zu sanktionieren. Dickhuths Anwälte kündigen namens ihres Mandanten an, dass sie diese Entscheidung mit allen verfügbaren Rechtsmitteln angreifen werden. Die Begründung sei "völlig unzureichend", und die Fakultät habe sich über die linguistischen Gutachten sowie Aussagen der Doktoranden, die zugeben, umfangreiche Texte von Dickhuth übernommen zu haben, "ohne jede Begründung hinweggesetzt". Dickhuth habe in seiner Habilitationsschrift ausschließlich selbst erstellte Texte und Ergebnisse verwendet.

Dickhuth Habilitation aberkannt: Fakultät nennt Gründe

In großen Teilen wortidentisch und ohne Quellenangabe: Die Medizinische Fakultät der Uni Freiburg hat jetzt die Gründe dargelegt, warum sie dem Sportmediziner Dickhuth die Habilitation aberkannt hat. Mehr

Montag, 04.11.2013

Israel-Boykott hart bestraft

Tunesien für ein Jahr aus dem Daviscup ausgeschlossen. Mehr

Samstag, 02.11.2013

Pechstein-Petition: Der Konflikt spitzt sich zu

Recht auf Zivilrecht

Pechstein-Petition: Der Konflikt spitzt sich zu

Bisher haben 55 deutsche Topsportler die Erklärung von Claudia Pechstein unterzeichnet. Sie fordert in strittigen Sportrechtsfragen auch vor zivile Gerichte ziehen zu können. Der DOSB ist sauer. Mehr


Die russischen Oligarchen proben den Aufstand

Die russischen Oligarchen proben den Aufstand

Geldgeber für Sotschi fordern Steuererleichterungen und Zinsabschläge und drohen mit ihrem Rückzug. Mehr


DGB und DFB Hand in Hand

DGB und DFB Hand in Hand

Michael Sommer setzt WM-OK von Katar unter Druck. Mehr


Watzke verbietet Fan-Choreographie

DORTMUND (dpa). Am Mittwochabend empfing Hans-Joachim Watzke, der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, die Spitzen der Dortmunder Ultras, um die Pyrotechnik-Randale im Derby bei Schalke 04 aufzuarbeiten. "Es wird für die gesamte Ultrabewegung ... Mehr

Donnerstag, 31.10.2013

Stickelberger: "Wir wollen an die Doper ran"

BZ-Interview

Stickelberger: "Wir wollen an die Doper ran"

Sie dopen, machen sich aber nicht strafbar – das will Baden-Württembergs Justizminister Rainer Stickelberger ändern. Er will die Möglichkeiten verbessern, dopenden Sportlern rechtlich beizukommen. Mehr


ZUR PERSON: RAINER STICKELBERGER

ist seit 2011 Justizminister des Landes. Der SPD-Politiker war Richter am Verwaltungsgericht Freiburg, später Bürgermeister der Stadt Weil am Rhein (1984 bis 1992), dann Anwalt. Seit 2001 gehört der 62-Jährige dem Landtag an. Mehr

Mittwoch, 30.10.2013

Nur noch Formsache

Die Wahl von Alfons Hörmann zum DOSB-Chef gilt als sicher. Mehr

Montag, 28.10.2013

Die Unterwanderung der Fankurven von rechts

Die Unterwanderung der Fankurven von rechts

Unwissende und unbeteiligte Publikumsmehrheiten in den Stadien unterscheiden nicht zwischen Opfern und Tätern, sie vermuten eine Fußnote der Fankultur. Mehr

Mittwoch, 23.10.2013

Dunkle Wolken über Schumacher

Dunkle Wolken über Schumacher

Prozess in Stuttgart: Staatsanwalt sieht den früheren Gerolsteiner-Radprofi als Betrüger und fordert eine Geldstrafe. Mehr

Samstag, 19.10.2013

Keine Gnade für Gastarbeiter in Sotschi

Olympische Winterspiele

Keine Gnade für Gastarbeiter in Sotschi

Knapp vier Monate vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi entledigt sich der Ort auf rigorose Weise der Fremdarbeiter, die bisher im wahrsten Sinne des Wortes die Drecksarbeit für das sportliche Spektakel verrichtet haben. Mehr

Freitag, 18.10.2013

Ein Freund klarer Worte

Alfons Hörmann soll Bach-Nachfolger im DOSB werden. Mehr

Donnerstag, 17.10.2013

Robert Hartings Lotterie für mehr Medaillen

Robert Hartings Lotterie für mehr Medaillen

Diskus-Olympiasieger stellt neues Förderkonzept vor. Mehr

Freitag, 11.10.2013

Gewerkschafter prangern miserable Arbeitsbedingungen in Katar an

Gewerkschafter prangern miserable Arbeitsbedingungen in Katar an

Delegation berichtet von "Klima der Angst" unter Fremdarbeitern auf den Baustellen beim WM-Gastgeber 2022 / Machtspiele bei der Fifa und beim DFB. Mehr

Donnerstag, 10.10.2013

Russland plant komplett überwachte Spiele in Sotschi

Ausspähung

Russland plant komplett überwachte Spiele in Sotschi

Für die Olympischen Winterspiele 2014 im russischen Sotschi haben die Behörden nach Angaben von Sicherheitsexperten ein umfassendes System zur Überwachung von Handys und Internet installiert. Mehr

Mittwoch, 02.10.2013

Kommentar

Olympia 2022: Ein gewagter Versuch

Das Rennen für Olympia 2022 ist längst nicht entschieden. Mehr

Samstag, 28.09.2013

"Doping beschädigt den Sport"

"Doping beschädigt den Sport"

BZ-Interview mit Christoph Frank, dem Vorsitzenden des Deutschen Richterbundes, der ein Anti-Doping-Gesetz durchaus für vertretbar hält. Mehr


Schwere Vorwürfe gegen Sportmediziner Klümper

Schwere Vorwürfe gegen Sportmediziner Klümper

Er soll westdeutschen Radfahrern vor den Sommerspielen 1976 in einem "Grundplan" zum Einsatz von Anabolika geraten haben. Mehr

Freitag, 20.09.2013

Wett-"Pate" hinter schwedischen Gardinen

Wett-"Pate" hinter schwedischen Gardinen

Stadtstaat Singapur verhaftet Dan Tan wegen Beteiligung am organisierten Verbrechen. Mehr


Bokel will DOSB nicht führen

Ehemalige Fechterin strebt eine andere Laufbahn an. Mehr

Dienstag, 17.09.2013

Präsident zwischen Rücktritten und Amtsantritt

Präsident zwischen Rücktritten und Amtsantritt

Thomas Bach nimmt heute in Lausanne Platz im IOC-Chefsessel Platz und gibt parallel "rund ein Dutzend" andere Funktionen ab. Mehr

Samstag, 14.09.2013

Keine Bundesliga ohne Polizei

Der Abzug der Ordnungshüter auf Schalke wird laut Minister Jäger ein Einzelfall bleiben / Herzliches Verhältnis in Freiburg. Mehr