Zur Navigation Zum Artikel

Tierschutz

Schützt der Verkauf von Fuchspelzen den Auerhahn?

Schützt der Verkauf von Fuchspelzen den Auerhahn?

Echter Pelz um den Hals? Bisher war das gesellschaftlich geächtet. Der Landesjagdverband will das sich das ändert. Er vermarktet Fuchspelze unter dem Label "Schwarzwaldpelz". mehr


Neuer Gleitschirm-Streckenrekord vom Kandel aus

Simonswald/Waldkirch

Neuer Gleitschirm-Streckenrekord vom Kandel aus

Von Wolke zu Wolke: Ein 28-jähriger Simonswälder hat einen neuen "Kandelrekord" aufgestellt. Matthias Wehrle flog 180,6 Kilometer bis nach Kirchhaslach bei Augsburg. mehr


Spärlich sprießt der Spargel

Erntesaison

Spärlich sprießt der Spargel

Noch ist der Spargelpreis hoch: In Freiburg-Opfingen kostet ein Kilo der besten Sorte 12, 50 Euro. Das beliebte Frühlingsgemüse braucht mehr warme Tage. mehr


300 demonstrieren am globalen Aktionstag gegen TTIP

Freiburg

300 demonstrieren am globalen Aktionstag gegen TTIP

Simone Lutz / dpa Rund 300 Menschen hatten sich Schlag Zwölf mittags auf dem Freiburger Rathausplatz versammelt, um gegen die Freihandels- und Investitionsschutzabkommen zwischen der EU und den USA zu protestieren. Ein breites Bündnis - von Attac über den Runden Tisch zu den Auswirkungen der Hartz-Gesetze bis zum Eine Welt Forum - hatte dazu aufgerufen, auch, um die Auswirkungen des Abkommens auf kommunale Politik deutlich zu machen. Mit Infoständen, Theater und Liedern des Susi-Chors machten die Initiatoren gegen das Freihandelsabkommen mobil. Die Protestanten ärgern sich über die Vertragsinhalte Unbehagen über die Geheimverhandlungen, Unmut über die bekannt gewordenen Vertragsinhalte - TTIP, so sind die Aktivisten überzeugt, dient vor allem den Interessen internationaler Konzerne. "Unsere Demokratie wird ausgehöhlt", sagte Attac-Aktivistin Barbara Volhard bei der gemeinsamen Kundgebung. Als Beispiel nannte sie unter anderem den geplanten Regulierungsrat aus Vertretern von Wirtschaft und Behörden, der Gesetze vorbereiten soll, bevor sie den Parlamenten vorliegen - ein Unding, findet Volhard. "Wir werden weiter wählen dürfen, aber das dürfte noch weniger bewirken als jetzt." Für den Freiburger Stadtverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) wies dessen Vorsitzender Bernd Wagner darauf hin, dass Errungenschaften wie Mindestlöhne künftig als Gewinnhemmnisse gelten könnten, Beschäftigte hätten niedrigere Standards in Sachen Arbeitsrecht zu befürchten. TTIP bedeute, dass vor allem Investoren vor Spekulationsverlusten geschützt werden würden. Viele fürchten, dass die Demokratie ausgehöhlt wird Auch Malte Marwedel vom Arbeitskreis kritischer Juristen (AKJ) hält das Abkommen für eine Gefahr für die Demokratie. Unternehmen könnten damit auf Entschädigungen klagen, wenn Staaten beschließen würden, etwa aus der Atomenergie auszusteigen, Fracking zu verbieten oder einen Schuldenschnitt bei der Wirtschaftskrise zu machen. Susanne Miethander, Freiburger Vorsitzende des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND), warnte davor, dass billig erzeugtes Hormonrindfleisch aus den USA in Supermärkten eine übermächtige Konkurrenz wäre und regionale und nachhaltig wirtschaftende Fleischerzeuger kaputt machen könnte. "Überlegen Sie, was Sie kaufen, schließen Sie sich unserem Protest an und haben Sie einen langen Atem", sagte Miethaner. Ulrich Glaubitz vom Verein "Mehr Demokratie" hält TTIP für den "schwerwiegendsten Angriff auf die Demokratie seit der Naziherrschaft": "Wir müssen uns gegen TTIP wie gegen ein Ermächtigungsgesetz wehren." Mit dem Handelsabkommen hätte der Markt oberste Priorität und die Politik hätte sich zu beugen. Kommunale Daseinsvorsorge nicht privatisieren Christoph Lienkamp, der Freiburger Attac-Vorsitzende, rief dazu auf, TTIP "in die Tonne zu treten": "Bald werden auch die Kommunen aufwachen, denn wichtige Bereiche der Privatisierung werden auch sie betreffen." Im Freiburger Gemeinderat ist die Botschaft bereits angekommen. Die Privatisierung kommunaler Daseinsvorsorge wie Wasserversorgung, Bildung, Kultur, Gesundheitsleistungen oder Nahverkehr seien ein massiver Eingriff in die kommunale Selbstverwaltung, hat das Gremium erklärt. Deshalb beschloss der Gemeinderat im Dezember 2014 einstimmig, sich dem gemeinsamen Positionspapier der kommunalen Spitzenverbände und des Verbands kommunaler Unternehmen gegen das Handelsabkommen anzuschließen. Dessen Forderung ist, die kommunale Daseinsvorsorge aus den Verhandlungen zum TTIP auszunehmen. Auch in Stuttgart demonstrierten 1100 Menschen Auch in Stuttgart wandten sich 1100 Demonstranten gegen TTIP. Die Demonstranten versammelten sich am frühen Nachmittag vor der Landeswasserversorgung und wollten an mehreren Einrichtungen öffentlicher Güter vorbei zur SPD-Zentrale auf den Wilhelmsplatz ziehen. "Wir ziehen bis vor die SPD, um ihr die Gemeingüter auf einem silbernen Tablett zu servieren, damit sie sie nicht versilbert", sagte Alexander Schauenburg vom globalisierungskritischen Netzwerks Attac. Für diesen Samstag haben Kritiker wie Gewerkschaften und soziale Bewegungen zu einem internationalen Aktionstag gegen Freihandelsabkommens wie TTIP aufgerufen. Geplant waren im Südwesten neben Aktionen in Freiburg und Heidelberg auch eine Trecker-Sternfahrt in Ulm und eine Fahrrad-Demo in Karlsruhe. Am Montag beginnt die neunte Verhandlungsrunde Am Montag beginnt in New York die neunte Verhandlungsrunde zu dem Handelsabkommen. Es geht dabei um den Abbau von Hemmnissen im transatlantischen Handel und die Ankurbelung grenzüberschreitender Investitionen in diesem Raum. Umwelt- und Verbraucherschützer befürchten in dem Zusammenhang ein Absenken sozialer, rechtlicher und ökologischer Standards. mehr


Immer noch auf der Flucht mit dem 40 Jahre älteren Mann?

Vermisstenfall

Immer noch auf der Flucht mit dem 40 Jahre älteren Mann?

Im Internet lernt die 13-jährige Freiburgerin Maria Henselmann einen 40 Jahre älteren Mann kennen. Sie flüchtete mit ihm. Auch zwei Jahre später fehlt von den beiden jede Spur. mehr


10 Freizeittipps für den perfekten Sonntag

BZ-Ticket.de

10 Freizeittipps für den perfekten Sonntag

Von Konzerten und Kleinkunst über Freilichtmuseen bis hin zu Wanderzielen: Passende Ideen und Veranstaltungstipps gibt's auf bz-ticket.de


Zitat

"Hohes Alter muss man genießen, genießen, genießen!"
Hohes Alter muss man genießen, genießen, genießen!”

Das sagt Alt-Stadträtin Gertraude Ils, die ihren 106. Geburtstag feiert. Ob per Skype oder persönlich, die älteste Freiburgerin diskutiert nach wie vor am liebsten über Politik.

 

Lokales

Haustiere tun Senioren gut

Hochschwarzwald

Haustiere tun Senioren gut

Egal ob Hund, Katze oder Wellensittich - Tiere machen Senioren glücklich. Zudem können sie bei Therapien eingesetzt werden. Doch wer kümmert sich um sie, wenn ihre Besitzer sterben? mehr

 
Urbos fährt erstmals durch sein neues Revier

Freiburg

Urbos fährt erstmals durch sein neues Revier

Freiburgs neue Straßenbahn ist zum ersten Mal ihre künftige Heimatstrecke abgefahren. Freitagnacht wagte sie eine Testfahrt - klingeln hört man die Bahn aber nicht. Wieso eigentlich? mehr

 

Kommentare

VW

Martin Winterkorn: Der Sieger ist auch Verlierer

Frank Thomas Uhrig Martin Winterkorn bleibt VW-Chef – und droht dadurch als Piëch-Nachfolger auszuscheiden. Mehr

 

Unterm Strich

Ein bisschen viel Elan

hup Grüne und Rote im Land treffen sich zum Rütlischwur / Von Stefan Hupka. Mehr

 

Europäischen Zentralbank

Die chinesische Mauer ist bereits ruiniert

bz BZ-GASTBEITRAG: Für Lüder Gerken lässt sich die Doppelfunktion der Europäischen Zentralbank nicht vereinen. Mehr

 

Sport

Freiburg verliert im Abstiegskampf mit 2:3

SC Freiburg

Freiburg verliert im Abstiegskampf mit 2:3

Weil beste Chancen ungenutzt blieben verliert der SC Freiburg im Abstiegskampf gegen den FSV Mainz 05 mit 2:3. Ein Punkt wäre drin gewesen im Spiel gegen den Tabellennachbarn. Mehr

 

Panorama

Der Erfinder der Instantnudeln wird in Japan wie ein Heiliger verehrt

70 Jahre Ramen

Der Erfinder der Instantnudeln wird in Japan wie ein Heiliger verehrt

Japan ist bekannt für seine Autos, Elektronik und Sushi. Als die Japaner jedoch nach ihrem wichtigsten Produkt befragt wurden, sagten sie: Ramen. Die Instantnudeln feiern ihren 70. Geburtstag. Mehr

 

Südwest

So sieht die Fuchspelz-Mode aus

So sieht die Fuchspelz-Mode aus

Tierpelze zu tragen, gilt als No-Go. Was aber, wenn die Füchse sowieso gejagt werden müssen, um den Auerhahn zu schützen? Der Landesjagdverband stellt die umstrittene Fuchspelzmode vor. Mehr

 

Deutschland

Über Heroin wird wenig berichtet: Eine Spurensuche in Berlin

Drogen

Über Heroin wird wenig berichtet: Eine Spurensuche in Berlin

Noch immer ist die Zahl der Heroinabhängigen in Deutschland hoch. Doch seit einigen Jahren ist die Droge aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden. Warum eigentlich? Eine Spurensuche Mehr

 

Ausland

Sechs Tote bei Pogromen gegen Zuwanderer in Südafrika

Sechs Tote bei Pogromen gegen Zuwanderer in Südafrika

Erneut erhebt sich am Kap der Guten Hoffnung der Mob gegen Menschen aus Nachbarländern. Rund 5000 Menschen sind vor den Ausschreitungen geflohen und leben jetzt in kurzfristig errichteten Lagern vor den Toren von Durban. Mehr

 

Wirtschaft

Das sind die vier größten Risiken der Vollfinanzierung

Hauskauf

Das sind die vier größten Risiken der Vollfinanzierung

Wegen der niedrigen Hypothekenzinsen trauen sich viele Verbraucher, einen hohen Kredit aufzunehmen, um den Traum vom Haus zu verwirklichen – auch ohne Eigenkapital. Doch die Vollfinanzierung hat Nachteile. Mehr

 

Kultur & Freizeit

Sophie Hunger hat ein kosmopolitisches Album veröffentlicht.

Rock & Pop

Sophie Hunger hat ein kosmopolitisches Album veröffentlicht.

"Supermoon" – so lautet der Titel des neuen Albums der schweizerischen Singer/Songwriterin Sophie Hunger. Darauf ist sie musikalisch zwischen Kalifornien, Paris und Berlin unterwegs. Mehr

 

Ratgeber

Elektrisch in die Lüfte

Bildung & Wissen

Elektrisch in die Lüfte

Auch im Flugverkehr könnte die Zukunft elektrisch sein. In 20 Jahren sollen die ersten Regionaljets abheben. Mehr

 

Sonderveröffentlichungen

Die goldene Bernsteinstadt: Danzig und Masuren

BZ-Leserreise der Woche

Die goldene Bernsteinstadt: Danzig und Masuren

Bewegte Geschichte und unberührte Natur, so könnte der Titel der Reise lauten. Erleben Sie Danzig mit seiner bewegten Geschichte und die unberührte Natur Masurens. mehr

 
Wie pflegt man Senioren mit Migrationshintergrund?

Integration

Wie pflegt man Senioren mit Migrationshintergrund?

Die Zahl älterer und pflegebedürftiger Menschen mit Migrationshintergrund wird in Zukunft deutlich steigen; demographischer Wandel. Was das für die Pflege bedeutet? mehr

 

Computer & Medien

"Game of Thrones": Sterben und sterben lassen

Fantasy-Serie

"Game of Thrones": Sterben und sterben lassen

Millionen Fans auf aller Welt verfolgen gebannt die Folgen der neuen und fünften Staffel: Was macht eigentlich die Faszination der "Game of Thrones" aus? Mehr

 

Gastronomie

Reste-Essen vom Feinsten: Linsen-Gemüse-Vinaigrette

Stechls Standgericht

Reste-Essen vom Feinsten: Linsen-Gemüse-Vinaigrette

Lungert im Gemüsefach noch eine einsame Karotte herum? Ein halber Kohlrabi? Her damit! Aus Resten kann man etwas Feines zaubern. Eine Linsen-Gemüse-Vinaigrette zum Beispiel. Mehr