Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 10.05.2014

Heulen und Zähneklappern

Martin Halters Sprachkritik

Heulen und Zähneklappern

Nachdem schon die Uniformen und Streifenwagen der Polizei vom klassischen Grün auf Blau umgerüstet wurden, wird nun auch das "Sondersignal für bevorrechtigte Wegbenutzer" reformiert: Das Tatütata des Martinshorns wird durch rotes Blinklicht ... Mehr


Oma liest Hollande die Leviten

Martin Graffs Grenzgänger

Oma liest Hollande die Leviten

Oma Caroline rast wie immer mit ihrem Rolls Royce durch Europa pour annoncer la bonne nouvelle. Sie hat mich gebeten de décorer sa voiture avec des étoiles et l'inscription "Es lebe Europa, vive l'Europe" dans toutes les langues der EU. Sie hat ... Mehr


Lueginsland

Huse, Hebel un Hohler

Hüt am 10. Mai fiirt mer z Huse im Wisetal de 254. Geburtstag vom Kalenderma un Dichter Johann Peter Hebel, un de Schwiizer Kabarettischt, Autor un Dichter Franz Hohler kriegt de 57. Hebel-Priis, die großi literarischi Uszeichnig vom Land ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Erst kuscheln, dann rauswerfen Es gibt Zeiten im Leben einer Frau, da ist ein Typ wie der "Boyfriend"einfach der bessere Bettgefährte: Er schnarcht nicht und schmutzt nicht. Der "Boyfriend" ist nämlich ein Kissen in Oberkörperform mit ... Mehr

Freitag, 09.05.2014

Köln: Keine Lust auf Lusthaus

Unterm Strich

Köln: Keine Lust auf Lusthaus

Eine Kölnerin streitet mit der Stadt über einen Straßennamen / Von Armin E. Möller. Mehr

Donnerstag, 08.05.2014

UNTERM STRICH: Alles schläft, Spanien wacht

UNTERM STRICH: Alles schläft, Spanien wacht

Die Regierung in Madrid will ihre Landsleute früher ins Bett bringen / Von Martin Dahms. Mehr

Mittwoch, 07.05.2014

Bellen für den Frieden

Unterm Strich

Bellen für den Frieden

Warum Picos Herrchen gegen eine Geldbuße klagte / Von Karl-Heinz Fesenmeier. Mehr

Dienstag, 06.05.2014

Ein Wort dazu

Die Region steht geschlossen: Kaisers smarter Plan

In Bürgerinitiativen müssen engagierte Leute sitzen, die sich viel Sachverstand aneignen. Sie müssen bei ihrem Anliegen so gut, wenn nicht besser sein als Fachleute, damit sie überzeugen können. Und sie müssen eine ganze Menge Taktik beherrschen. ... Mehr

Samstag, 03.05.2014

Kechs Wochenschau: Karaoke in Heroin City

Glosse

Kechs Wochenschau: Karaoke in Heroin City

In nur einer Woche hat sich Freiburg von der Clean zur Heroin City verwandelt. Viele Bürger waren von den Zustandsberichten über den Stühlinger Kirchplatz so schockiert, dass sie auf den Schreck erst mal eine Spur ziehen mussten. Mehr


Warum ist Straßenlärm oben in einem Haus lauter zu hören als unten?

Fragen Sie nur!

Warum ist Straßenlärm oben in einem Haus lauter zu hören als unten?

Dämpfen, Abschatten und Reflektieren – aufgrund dieser drei physikalischen Vorgänge belästigt Straßenlärm ein Erdgeschoss weniger als die oberen Etagen. Mehr


SWR-Grillparty: Wie es war, in der Zukunft

Unterm Strich

SWR-Grillparty: Wie es war, in der Zukunft

Der SWR resümiert seine Grillparty, bevor sie begonnen hat / Von Alexander Dick. Mehr


E-MAIL: Die Macht ist mit ihm – und Ribéry

An den Sternenkrieger Luke Skywalker, der bald wieder im Kino durch den Weltraum jagt

E-MAIL: Die Macht ist mit ihm – und Ribéry

Lieber Luke Skywalker , was habe ich mich am Mittwoch gefreut. Nein, nicht über das Ausscheiden der Bayern in der Champions League. Das wäre gemein und das hätten die Jungs in rot auch nicht verdient. Nein, lieber Luke, gefreut habe ich mich, ... Mehr


Stilfrage: Was wir nicht sehen wollen

Stilfrage: Was wir nicht sehen wollen

Mir fällt immer häufiger auf, dass Leute sich in der Straßenbahn die Nägel putzen, feilen oder Ähnliches. Ist das jetzt normal? "Wenn du denkst, du bist allein, machst du dir die Nägel rein." So reimten unsere Großmütter, um uns Kindern die ... Mehr


Lueginsland

E Berig Papier

bringe si uns jeds Wocheend uf d Staffel vor de Huustier - in de Briefkaschte stecke si s nit, wil dert drufsteht, ass mr kei Werbung welle. Also nimmt mr der Packe Papier un will ne schu wegwerfe, do bliit mr an eme Bildli hänge. Also nimmt mr ... Mehr


Zeig ihm den Blinkerfinger!

Ist ja 'n Ding

Zeig ihm den Blinkerfinger!

Zeig ihm den Blinkerfinger! Interessant, so ein Blick in die Straßenverkehrsordnung. In § 9 heißt es: "Wer abbiegen will, muss dies rechtzeitig und deutlich ankündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen." Und wo, bitte schön, ... Mehr

Freitag, 02.05.2014

Imperialer Liebestöter: Warum in Österreich viel Geld für alte Unterhosen gezahlt wird

Unterm Strich

Imperialer Liebestöter: Warum in Österreich viel Geld für alte Unterhosen gezahlt wird

Warum in Österreich viel Geld für alte Unterhosen gezahlt wird / Von Dominik Bloedner. Mehr

Mittwoch, 30.04.2014

Der entzauberte Wonnemonat

Unterm Strich

Der entzauberte Wonnemonat

Frühlingsgefühle und Geburtenrate passen im Mai nicht zusammen / Von Holger Knöferl. Mehr


Lueginsland

Zwitschgeduri April

Zwitschgeduri April Agfange het er wie sich s ghört: Gfoppt hen s mi. E Loch hätt i in de Hos. Un was für eins! I guck un guck un sieh kei Loch. Defür rufe sie mer in mei dumms Gsicht "April, April". So ghört sich des. So hemmer s früher ... Mehr

Dienstag, 29.04.2014

Unfug mit der Mütterrente

Unterm Strich

Unfug mit der Mütterrente

Obwohl Anträge nicht nötig sind, bieten Abzocker "Beratung" an / Von Bernhard Walker. Mehr

Montag, 28.04.2014

Mamma mia, Silvio...

Unterm Strich

Mamma mia, Silvio...

Wenn ein Teilzeitsozialarbeiter die Rampensau rauslässt / Von Karl-Heinz Fesenmeier. Mehr

Samstag, 26.04.2014

Whiskey-Seminar: Hochgeistiges und Hochprozentiges beim Studium generale der Uni Freiburg

Unterm Strich

Whiskey-Seminar: Hochgeistiges und Hochprozentiges beim Studium generale der Uni Freiburg

Das Studium generale der Uni Freiburg lädt zum Whiskyseminar ein / Von Wulf Rüskamp. Mehr


Fragen Sie nur!

Warum wachsen uns Milchzähne und zweite Zähne, aber keine dritten mehr?

Warum wachsen uns Milchzähne und zweite Zähne, aber keine dritten mehr?Die Milchzähne sind die Platzhalter im wachsenden Kiefer. Sie braucht ein Kind, damit es nach der Muttermilch feste Nahrung kauen kann. Mit etwa sechs Jahren werden uns die ... Mehr


Turmbau zu Babel im Kleiderschrank

Ist ja 'n Ding

Turmbau zu Babel im Kleiderschrank

Turmbau zu Babel im Kleiderschrank Es gibt Dinge, die so einfach sind, dass man erst darauf kommen muss. Das Rad zum Beispiel. Oder das Segel. Tausende von Jahren schleppten die Menschen auf krummen Rücken Steinbrocken und ruderten wie die ... Mehr

Donnerstag, 24.04.2014

Auch das noch

Fauxpas der Bild-Zeitung: Seniorenheim in Altenheim?

Manche Geschichten werden erst gut, wenn man etwas dazu erfindet. Dieses Lebensprinzip des journalistischen Boulevards beherzigt Bild gern. Derjenige aber, der vor dem Hinzuerfinden nicht genau liest, kann auch mal kräftig danebenlangen. ... Mehr

Dienstag, 22.04.2014

Sir Alex Ferguson: Jawohl, er ist es höchstpersönlich

Unterm Strich

Sir Alex Ferguson: Jawohl, er ist es höchstpersönlich

Sir Alex Ferguson will jetzt Wein trinken – und nicht mehr sammeln / Von Holger Knöferl. Mehr