Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 02.06.2012

Stilfrage: Vom Duzen und Siezen

Stilfrage: Vom Duzen und Siezen

Ein Kollege, mit dem ich seit der Ausbildung per Du bin, ist in den Vorstand unserer Firma aufgestiegen. Er möchte nun von allen gesiezt werden. Ist das "normal"? Ein Zurück vom Du zum Sie gibt es normalerweise nicht. Ein Hin und Her zwischen ... Mehr


Die erste weiche Mondlandung

GEISTESBLITZE: Stellare Bruchpiloten

Die Technikgeschichte kennt merkwürdige Kategorien. So unterscheidet die Geschichte der Raumfahrt zwischen der jeweils ersten harten und der ersten weichen Landung auf einem Himmelskörper. Den unsanften Eintrag in die Geschichtsbücher schaffte ... Mehr


An die Bubble-Tea-Hersteller: Der Strohhalm als Waffe

E-Mail

An die Bubble-Tea-Hersteller: Der Strohhalm als Waffe

Sehr geehrte Bubble-Tea-Macher, ich wurde beschossen. Tatort: Fußgängerzone Freiburg. Nichtsahnend schlenderte ich dort entlang - dann sah ich schon das hämische Grinsen von Siebtklässlern, die dabei waren, sich ein wenig von ihrer Pubertät ... Mehr


ÜBRIGENS: Sprachlos

Es gibt Zeiten, da ist das sonst so abwechslungsreiche und spannende Reporterleben wirklich hart. Zum Beispiel in den Ferien. Niemand ist erreichbar, die wenigen Zuhausegebliebenen wollen zeitig Feierabend machen. Wie groß war die Überraschung, ... Mehr


Fragen Sie nur!

Warum bekommt man nach einer durchzechten Nacht Kopfschmerzen?

"Wirklich gut verstanden ist das bislang nicht", gesteht Stefanie Förderreuther, Generalsekretärin der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG). Vermutlich werden die Kopfschmerzen am Tag danach nicht durch den Alkohol an sich, ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Höllenhorn am Lenker Diese Fahrradhupe ist so laut, dass man sein Ohr besser nicht an den Schalltrichter hält, wenn man in Zukunft überhaupt noch etwas hören und nicht nur spüren will, wie sich die Nackenhaare aufstellen. "The Hornster" heißt ... Mehr

Freitag, 01.06.2012

UNTERM STRICH: Wenn der Schlumpf zur Sucht wird

UNTERM STRICH: Wenn der Schlumpf zur Sucht wird

Die zentrale Frage der EM wird an der Supermarktkasse gestellt / Von Peter Disch. Mehr

Donnerstag, 31.05.2012

Auf eine Zigarette

Unterm Strich

Auf eine Zigarette

Heute ist Weltnichtrauchertag – Zeit, vor die Tür zu gehen / Von Karl-Heinz Fesenmeier. Mehr

Mittwoch, 30.05.2012

UNTERM STRICH: Rauer Ton, gute Küche

UNTERM STRICH: Rauer Ton, gute Küche

Was die Deutsche Bahn von ungarischen Kellnern lernen kann / Bernhard Honnigfort. Mehr

Dienstag, 29.05.2012

UNTERM STRICH: So wie man arbeitet, so liebt man

UNTERM STRICH: So wie man arbeitet, so liebt man

Berufswahl und Beziehungsverhalten stecken unter einer Decke / Von Martina Philipp. Mehr


Samstag, 26.05.2012

UNTERM STRICH: Die Tinte fließt doch noch

UNTERM STRICH: Die Tinte fließt doch noch

Günter Grass findet Gefallen an der politischen Poesie / Von Bettina Schulte. Mehr


DAS LETZTE WORT: Generation XXL

Martin Halters Sprachkritik

DAS LETZTE WORT: Generation XXL

Marketingexperten beklagen eine irrationale, ja diskriminierende Ignoranz von Handel und Werbung gegenüber der "Zielgruppe XXL": "Der Markt ist riesengroß, aber niemand will da reingehören"; dabei kann man an einem Dicken mehr verdienen als an ... Mehr


GRENZGÄNGER: Moderevolution in der Regierung

Martin Graff über die neue französische Ministerin Cécile Duflot

GRENZGÄNGER: Moderevolution in der Regierung

Die Regierung von François Hollande hat eins geschafft qui mérite le respect: la parité. Alle Achtung. Oma Caroline hat ihm als Dankeschön eine Ladung Münsterkäse au "Château", wie le palais de L'Elysée von Einheimischen genannt wird, geschickt. ... Mehr


Fragen Sie nur!

Wofür brauchen wir eigentlich unsere Ohrmuscheln?

Ein Selbstversuch gibt Einblick: Schließen Sie die Augen und lassen Sie eine andere Person in die Hände klatschen. Wissen Sie, ob das Klatschen auf Kopf- oder eher Hüfthöhe stattgefunden hat? Meist kann man das gut feststellen und liegt mit der ... Mehr


Das Parseval-Luftschiff

GEISTESBLITZE: Immer mal was Neues

Die Geschichte erinnert sich gerne an die Ersten. Zu denen zählte August von Parseval nicht. Im Luftschiffbau war er Zweiter hinter Zeppelin (der eigentlich auch nicht der Erste war). Aber er war auch keiner der Hartnäckigen, die in Erinnerung ... Mehr


Eine Begegnung

UND AUSSERDEM: Morgenstern mit Schleife

Die zwei Schulkinder ahnen wohl nicht, was sie ausgelöst haben, als sie einem älteren Herrn auf offener Straße in Müllheim ein Geschenk machten. Ein Stück zusammengerolltes Papier, mit einer Schleife gehalten, darin verpackt ein ... Mehr


ÜBRIGENS: Baby mit Hut

Betrachten Sie mal das historische Foto links ganz genau. Betrachten Sie den Gesichtsausdruck der Oberschopfheimer Schüler, als dieses Bild vor bald 100 Jahren entstand. Niemand lacht! Im Gegenteil: Alle scheinen recht ernst dreinzuschauen. Einen ... Mehr


IST JA ’N DING

IST JA ’N DING

Familienfrieden im Badezimmer Sie finden es unerträglich, wie Ihr halbstarker Nachwuchs die Zahnpastatube zurichtet, sie in der Mitte quetscht, statt behutsam von hinten eine angemessene Portion rauszudrücken? Von Zuschrauben nach Gebrauch ... Mehr

Freitag, 25.05.2012

UNTERM STRICH: Wie der Hase läuft

UNTERM STRICH: Wie der Hase läuft

Was den Lindt-Schokohasen vom Playboy-Bunny unterscheidet / Von Dominik Bloedner. Mehr

Donnerstag, 24.05.2012

UNTERM STRICH: Der Mensch ist keine Ratte

UNTERM STRICH: Der Mensch ist keine Ratte

Selbst Männer reagieren auf Stress nicht nur mit Flucht oder Kampf / Von Niklas Arnegger. Mehr

Dienstag, 22.05.2012

UNTERM STRICH: So ein Affe!

UNTERM STRICH: So ein Affe!

Ein schwedischer Schimpanse ist so listig wie ein Mensch und plant seine Überfälle im Voraus / Von Hannes Gamillscheg. Mehr

Montag, 21.05.2012

Samstag, 19.05.2012

UNTERM STRICH: "Ich kenne nur noch Bayern..."

UNTERM STRICH: "Ich kenne nur noch Bayern..."

Gestern für Dortmund, heute für München: Fans haben es nicht leicht/ Von Alexander Dick. Mehr


E-MAIL: Das ist Fußballunterversorgung :(

An die Programmdirektoren von Sat 1

E-MAIL: Das ist Fußballunterversorgung :(

Sehr geehrte Damen und Herren, ich weiß ehrlich gestanden nicht, was Sie sich bei Ihren Programmplänen rund um das Finale der Champions League zwischen den Bayern und Chelsea in München an diesem Samstagabend gedacht haben. Es ist schließlich ... Mehr